Aktien im Fokus: Erholung des Tourismusmarktes – 5 Unternehmen im Aufwärtstrend

Freedom Finance: Die Nachfrage nach Dienstleistungen in der Reise- und Tourismusbranche nimmt weiter zu. Die Analysten von Freedom Finance Europe haben eine Reihe von Unternehmen aus der Reise- und Tourismusbranche ermittelt, die sich im Aufwärtstrend befinden, und empfehlen, nach welchen Vermögenswerten man Ausschau halten sollte.

Im Jahr 2022 wird sich der Tourismussektor auf breiter Front zu erholen beginnen. Grund dafür ist die positive Erwartung eines Rückgangs der Neuinfektionen mit COVID-19.

Die Analyse von Suchmaschinen hat gezeigt, dass die Zahl der Anfragen für die Buchung von Flugtickets und touristische Reisen steigt.

Die Analysten von Freedom Finance haben 5 Unternehmen der Reisebranche mit positiven Finanzergebnissen und Wachstumsaussichten herausgegriffen:

 

Royal Caribbean Cruises (RCL).

Das Kreuzfahrtunternehmen hat während der Pandemie keinen einzigen seiner treuen Kunden verloren. Kreuzfahrttickets für 2022 werden bereits zu einem höheren Preis gekauft als vor den ersten Lockdowns.

In seinem Bericht über die Ergebnisse des dritten Quartals des Geschäftsjahres 2021 meldete das Kreuzfahrtunternehmen einen Umsatz von 457 Millionen US-Dollar, der deutlich über dem des Geschäftsjahres 2020 (33,7 Millionen US-Dollar) liegt.

Der bereinigte Verlust je Aktie sank auf 5,59 US-Dollar gegenüber 6,29 US-Dollar im Vorjahr.

Die durchschnittliche Prognose für den Aktienkurs liegt bei 100 US-Dollar (Anstieg um etwa 31 %).

 

American Airlines (AAL)

Das Unternehmen verzeichnet ein Wachstum bei der Anzahl der verkauften Tickets. Der Umsatz im dritten Quartal 2021 betrug fast 9 Milliarden US-Dollar, ein Anstieg um 20 % gegenüber dem zweiten Quartal.

Die Pandemie wurde durch 5,8 Milliarden US-Dollar an staatlicher Unterstützung für die Gehaltsabrechnungen bewältigt.

Die durchschnittliche Aktienkursprognose liegt bei 22,40 US-Dollar (Anstieg um etwa 42 %).

 

Airbnb (ABNB)

Bietet seinen Kunden mehr als 5 Millionen Unterkunftsmöglichkeiten in 220 Ländern. Die Erholung des Unternehmens wurde durch die Lockerung von Beschränkungen vorangetrieben, die es mehr Menschen und Gastgebern ermöglichen, Airbnb zu nutzen.

Das Unternehmen meldete für das dritte Quartal 2021 einen Umsatz von 2,24 Milliarden US-Dollar, 67 % mehr als im Vorjahr.

Die durchschnittliche Aktienkursprognose liegt bei 195 US-Dollar (Anstieg um etwa 41 %).

 

 

the Expedia Group (EXPE)

Das Unternehmen bietet Reisenden Informationen über Reiseziele sowie Optionen für Online-Unterkünfte. Der Aktienkurs von Expedia ist während der Pandemie stark gesunken, hat aber im dritten Quartal 2021 bereits wieder einen Anstieg verzeichnet.

Der Nettogewinn im dritten Quartal lag bei 362 Millionen US-Dollar und damit deutlich über dem Verlust von 221 Millionen US-Dollar im Jahr 2020 und näher am Wert vom dritten Quartal 2019 mit 409 Millionen US-Dollar.

Die durchschnittliche Aktienkursprognose liegt bei 203 US-Dollar (Anstieg um etwa 18,7 %).

 

Las Vegas Sands (LVS)

Der Unterhaltungsriese umfasst Casinos, Hotels und Kongresszentren. Der Umsatz stieg im dritten Quartal 2021 um 92 % auf 857 Millionen US-Dollar, aber es wurde auch ein Nettoverlust von 368 Millionen US-Dollar verzeichnet.

Es ist erwähnenswert, dass das Unternehmen im dritten Quartal 2021 eine Bilanz von 1,64 Milliarden US-Dollar aufwies.

Die durchschnittliche Aktienkursprognose liegt bei 52 US-Dollar (Anstieg um etwa 23,8 %).

Themen im Artikel

Infos über Freedom24

  • Online Broker
  • ETF Broker
  • Fonds Broker
Freedom24:

Freedom Finance Europe Ltd, und damit die dazugehörige Webplattform Freedom24, ist die EU-Tochtergesellschaft der an der NASDAQ gelisteten und von der SEC lizenzierten Freedom Holding Corp.

Freedom24 ermöglicht den Handel an mehr als 15 Börsenplätzen in Europa, Nordamerika und Asien. Üb...

Disclaimer & Risikohinweis

Freedom Finance Europe Ltd bietet Finanzdienstleistungen in der Europäischen Union gemäß der CIF 275/15-Lizenz für alle Arten von Aktivitäten an, die von Unternehmen benötigt werden, erteilt von der Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC) am 20.05.2015.

Haftungsausschluss: Weitere Informationen sind auf Anfrage erhältlich. Anlagen in Wertpapieren und anderen Finanzinstrumenten sind immer mit Risiken eines Kapitalverlusts verbunden. Der Kunde ist aufgefordert, sich selbst zu informieren und sich mit den Risikohinweisen vertraut zu machen. Meinungen und Einschätzungen sind die Grundlagen unserer Beurteilung zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Materials und können ohne Vorankündigung geändert werden. Provisionen, Gebühren oder andere Abgaben können die finanzielle Rendite mindern. Die vergangene Wertentwicklung ist kein Indikator für zukünftige Ergebnisse. Dieses Material ist nicht als Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten gedacht. Die hierin enthaltenen Meinungen und Empfehlungen berücksichtigen nicht die individuellen Umstände, Ziele oder Bedürfnisse des Kunden und stellen keine Anlageberatung dar. Der Empfänger dieses Dokuments muss seine eigenen, unabhängigen Entscheidungen über die hierin genannten Wertpapiere oder Finanzinstrumente treffen. Die Informationen stammen aus Quellen, die von Freedom Finance Cyprus Ltd. oder seinen verbundenen Unternehmen und/oder Tochtergesellschaften (insgesamt Freedom Finance) als zuverlässig erachtet werden, aber sie garantieren nicht ihre Vollständigkeit oder Richtigkeit, mit Ausnahme von etwaigen Angaben hinsichtlich der Offenlegungen gegenüber der FFCY und/oder ihre verbundenen Unternehmen und die Beteiligung des Analysten an dem Emittenten, der Gegenstand der Untersuchung ist. Sofern nicht anders angegeben sind alle Preise Richtwerte zum Zeitpunkt des Börsenschlusses für die besprochenen Wertpapiere.

Freedom24 News

Weitere Trading News

DAX stoppt den Ausverkauf zum Wochenauftakt

ActivTrades: Der deutsche Aktienindex startet freundlich in die neue Handelswoche und stoppte den am vergangenen Donnerstag eingesetzten Abverkauf zunächst. Bis zum Handelsschluss konnte der deutsche Leitindex...