Bildungsoffensive für Trader: Neue Webinar-Reihe von GKFX

GKFX startet ein neues Webinar-Angebot. Ab dem 27. Mai 2014 bietet das Brokerhaus jeden Dienstag um 18:00 Uhr Webinare am Live-Chart an. Die langjährigen Trader Arkadius und Kornelius Barczynski gehen einen Schritt weiter als andere Trading-Coachs: Sie erklären nicht nur, was sie machen, sondern auch wie sie den richtigen Zeitpunkt wählen.

Trading-Seminare gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Doch häufig ist man hinterher auch nicht schlauer. Man erlernt Grundlagen, doch warum die Experten eine bestimmte Position zu einem bestimmten Zeitpunkt und in dieser Größe eingehen – das erfährt man beispielsweise nicht. GKFX will das ändern und die Lücke zwischen Theorie und Praxis schließen. Bei dem neuen Webinar-Angebot geht es darum, die nötigen Werkzeuge zu vermitteln, die für die Erstellung einer eigenen Trading-Strategie unentbehrlich sind. Live-Kontext erlaubt es, den Handel in kritischen Situationen zu beleuchten.

Arkadius und Kornelius Barczynski sind Brüder und teilen eine gemeinsame Leidenschaft: Beide befassen sich seit über dreizehn Jahren mit dem Trading und sind seit über fünf Jahren aktiv am Markt tätig. „Die meisten unserer Kunden kennen die Basics. Wir wollen in unserem neuen Webinar die Zusammenhänge erklären, also wann mache ich was“, sagt Arkadius Barczynski. „Denn nur wer die Hintergründe versteht, kann die Werkzeuge optimal einsetzen und erfolgreich handeln. Den Tradern soll eine Sicherheit vermittelt werden, damit sie auch in volatilen Phasen die besten Entscheidungen treffen können“, fügt Kornelius Barczynski hinzu.

Ab dem 27. Mai 2014 können interessierte Trader jeden Dienstag ab 18:00 Uhr an den Webinaren teilnehmen. Das Angebot wird über www.gkfx.de erreichbar sein, die Anmeldung erfolgt über www.gkfx.de/trading-seminare-webinare. Die Webinar-Reihe wird außerdem über diverse Social-Media-Kanäle begleitet.

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge