Bitcoin: Bullen stehen vor Ausbruch aus der Trading-Range

IG: Innerhalb der letzten Woche verzeichnete der Bitcoin ein leichtes Plus von knapp fünf Prozent. Damit tendiert er zwischen der 6.000- und 7.000-US-Dollar-Marke leicht nach oben und lässt sich – trotz schlechter fundamentaler Nachrichten sich nicht zu sehr aufwühlen.

Zur Stunde wird der Bitcoin Kurs vom Brokerhaus IG auf 6712 USD taxiert. Damit liegt der Kurs rund 0,4 Prozentpunkte höher als am Vortag. In der vergangenen Handelswoche sprach ich bereits von der aktuellen Trading-Range die es zu überwinden gilt.

Kurs steht nach Übernahme der 6500 USD-Marke vor Ausbruch aus der Trading-Range
Die Bullen konnten im Wochenendhandel die bedeutende 6500 US-Dollar-Marke als auch den Wochenpivotpunkt bei 6569 USD auf Schlusskursbasis überwinden. Damit konnten sich die Bullen ein wenig Luft nach oben verschaffen. Im weiteren Verlauf müssen die Bullen beweisen, dass sie e s ernst meinen. Der Kurs steht unmittelbar vor dem Ausbruch aus der Trading-Range.

Dafür muss nun die aktuelle Widerstandsebene bei 6760 US-Dollar aus dem Weg geräumt werden. Hierfür sollte jedoch der RSI auf 34 Perioden rasch die 48,5er-Marke übernehmen, um den Bullen Schützenhilfe zu leisten. Gelingt eine Übernahme der Oberseite der Trading-Range könnte mittelfristig das bullische Kursziel bei 7620 US-Dollar angepeilt werden.

BTC/USD Chart auf Tagesbasis


Quelle: IG Handelsplattform

Bitcoin konnte sich aus der bärischen Divergenz befreien
In der vergangenen Woche befand sich der Bitcoin-Kurs in einer leichten bärischen Divergenz. Der Bitcoin-Kurs stieg wohingegen das Handelsvolumen sank. Diese Situation wird unter technischen Analysten, als ein Warnsignal für eine mögliche Trendumkehr gesehen. Die Bitcoin-Bullen ließen sich jedoch nicht beirren und setzten ihre Reise gen Norden fort.

Aktuell sieht es danach aus als ob der Kurs sich aus dieser Lage befreien konnte. Derzeit verlaufen Kurs und durchschnittliches Handelsvolumen in die gleiche Richtung. Damit könnte nun der Trend gen Norden bestätigt werden. Gelingt nun noch ein Ausbruch aus der Trading-Range könnte die Bullen-Offensive rasch an Fahrt hinzugewinnen.

Bärische Divergenz aus und vorbei?


Quelle: coinmarketcap.com

Es ist wieder soweit, der CME Bitcoin Future verfällt am Freitag
Die aktuell leicht bullische Haltung des Bitcoin ist dennoch mit Vorsicht zu genießen. Die charttechnischen Zeichen stehen zwar auf Grün, aber in der Woche der Fälligkeit des Bitcoin-Futures konnten wir in den vergangenen Monaten immer wieder signifikante Kursrücksetzer beobachten. Daher müssen die Bullen diese Woche standhaft überwinden und die magische Marke von 6500 US-Dollar nicht aus den Augen verlieren.

 


Diese Analyse stammt von DailyFX. DailyFX ist eine Nachrichten und Analysen Website der IG Group.

Disclaimer
Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Disclaimer

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge