Börsengang der BRAIN AG an der Frankfurter Wertpapierbörse

  • Deutsche Börse begrüßt Unternehmen aus dem Bereich Bioökonomie im Prime Standard
  • Emissionsvolumen von 31,5 Mio. Euro




Deutsche Börse

:

Die B.R.A.I.N. Biotechnology Research And Information Network AG (ISIN: DE0005203947) ist seit dem 9. Februar 2016 im Prime Standard an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert. Im Rahmen des Börsengangs wurden insgesamt rund 4,0 Mio. Aktien platziert. Das Gesamtvolumen der Emission lag bei rund 31,5 Mio. Euro. Der erste Börsenpreis betrug 9,15 Euro, der Ausgabepreis lag bei 9,00 Euro.

Begleitet wurde der erste Börsengang im neuen Jahr durch die Oddo Seydler Bank AG. Diese agiert auch als Designated Sponsor auf
Xetra
sowie als Spezialist am
Handelsplatz Börse Frankfurt
. Nach eigenen Angaben gehört die BRAIN AG in Europa zu den technologisch führenden Unternehmen auf dem Gebiet der industriellen Biotechnologie, der Kerndisziplin der Bioökonomie. So identifiziert BRAIN bislang unerschlossene, leistungsfähige Enzyme, mikrobielle Produzenten-Organismen oder Naturstoffe aus komplexen biologischen Systemen, um diese industriell nutzbar zu machen. Die daraus entwickelten Lösungen und Produkte werden in der Chemie sowie in der Kosmetik- und Nahrungsmittelindustrie eingesetzt.


Zwei Säulen des Biotech-Erfolgs

Das Geschäftsmodell der BRAIN AG steht auf zwei Säulen: „BioScience“ und „BioIndustrial“. Die Säule BioScience umfasst das – zumeist auf exklusiver Basis abgeschlossene – Kollaborationsgeschäft der Gesellschaft mit Industriepartnern. Die zweite Säule “BioIndustrial” umfasst die Entwicklung und Vermarktung von eigenen Produkten und aktiven Produktkomponenten der BRAIN AG.


Hinweis der Redaktion:


Deutsche Börse Insiderhandel


BRAIN AG Insiderhandel

 

.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge