CEWE mit neunter Dividendensteigerung in Folge

CEWE: Die ordentliche Hauptversammlung der CEWE Stiftung & Co. KGaA hat am Mittwoch in Oldenburg sämtlichen von der Verwaltung vorgeschlagenen Tagesordnungspunkten zugestimmt. Die Präsenzquote lag bei 48,9 %. Die Dividende steigt auf 1,85 Euro je Aktie – die neunte Dividendenerhöhung in Folge. Damit erzielten Aktionäre auf Basis des Jahresendkurses 2017 (88,05 Euro) eine Dividendenrendite von 2,1 %.

“Wir können unseren Aktionären im neunten Jahr in Folge eine steigende Dividende bieten. Möglich macht dies unsere erneut gewachsene Ertragskraft sowie eine solide Bilanz”, erläutert Dr. Christian Friege, Vorstandsvorsitzender der CEWE-Gruppe. Für das Geschäftsjahr 2017 betrug die Gesamtrendite für Aktionäre auf Basis der Dividende für 2016 sowie der Kursentwicklung 2017 sogar 6,24 %.

Umsatz und EBIT sollen 2018 weiter zulegen
Das mit einem Umsatzplus von 10,1 % erfolgreich verlaufene erste Quartal 2018 bestätigt die Prognose des Vorstands für 2018: Der Konzernumsatz soll deutlich auf 630 bis 665 Mio. Euro steigen (2017: 599,4 Mio. Euro). Das Konzern-EBIT soll im Korridor von 48 Mio. Euro bis 54 Mio. Euro liegen (2017: 49,2 Mio. Euro), das EBT zwischen 47,5 Mio. Euro und 53,5 Mio. Euro (2017: 48,9 Mio. Euro) und das Nachsteuerergebnis zwischen 33 Mio. Euro und 37 Mio. Euro (2017: 33,6 Mio. Euro).

Übernahmen versprechen weiteres Wachstum
Eine Stärkung des Wachstumskurses verspricht sich der Vorstand von der Beteiligung an der führenden französischen Foto-App “Cheerz” und von der Übernahme des Online-Druck-Anbieters LASERLINE. Mit diesen Akquisitionen setzt CEWE zusätzliche Impulse für das Fotofinishing und den Kommerziellen Online-Druck.

Steigende Ergebnisse sollen auch Dividende weiter steigen lassen
Mit dieser Zielsetzung bestätigt CEWE die Erwartungen an zukünftige Dividenden: “Wir werden den erfolgreichen Kurs der vergangenen Jahre nicht verlassen. Auf Basis unserer steigenden Ertragskraft wollen wir auch zukünftig die absolute Dividende sukzessive erhöhen und dabei immer eine solide Finanzierung und Eigenkapitalquote sicherstellen”, betonte Dr. Christian Friege in seiner ersten Hauptversammlung als Vorstandsvorsitzender der CEWE Stiftung & Co. KGaA.

Erfreut zeigte sich der Vorstand auch über das Vertrauen der Belegschaft und ihre außerordentliche Identifikation mit CEWE: 80 % der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter halten selbst Unternehmensanteile.

Weitere Meldungen:
Uniper präsentiert attraktiven Dividendenvorschlag
Scout24, Delivery Hero und Puma in MDAX-Index aufgenommen
Homes & Holiday mit IPO an der Börse München

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge