CMC Markets erweitert Handelsangebot um 7 zusätzliche Kryptowährungen

CMC Markets, einer der weltweit führenden Anbieter für CFDs (Contracts for Difference), bietet seinen Kunden ab sofort die Möglichkeit des Handels von CFDs auf weitere 7 Kryptowährungen an.

Neben Bitcoin, Ethereum, Bitcoin Cash, Litecoin und Ripple stehen nun auch Dash, EOS, Monero, NEO, Stellar Lumens, Cardano und Tron auf der NextGeneration Handelsplattform für das Trading zur Verfügung. Zudem senkt CMC Markets die Spreads für die bislang handelbaren Krypto-CFDs im Schnitt um 50 Prozent.

„Das Timing hätte nicht besser sein können. Jetzt, wo Kryptowährungen von den Tradern scheinbar wiederentdeckt werden, können wir unseren Kunden den Wunsch nach Alternativen zu Bitcoin & Co. erfüllen“, so Craig Inglis, Head of Germany & Austria CMC Markets. Damit sind bei CMC Markets nun 12 Kryptowährungen als CFD handelbar.

„Nicht nur die Zahl an handelbaren Krypto-CFDs kann sich sehen lassen, es lohnt sich auch der Blick auf unsere wettbewerbsfähigen Konditionen. Gerade aktive Trader werden die niedrigen Spreads zu schätzen wissen“, ist Craig Inglis überzeugt.

CFDs bieten eine gute Möglichkeit, an den Kursbewegungen von Kryptowährungen zu partizipieren, ohne den Vermögenswert direkt zu besitzen.

 

Disclaimer

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 70,5% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge