DAX: Alarmstufe Rot!

GKFXDer deutsche Aktienmarkt erwischte einen ganz schwachen Start in die neue Handelswoche. Unter dem Strich musste der DAX ein Minus von 1,77% auf 11.325 Punkte hinnehmen. Vor allem das Schwergewicht SAP belastete den Leitindex. Hier hat die teuerste Übernahme der Firmengeschichte die Anleger sehr verschreckt.

Die Turbulenzen am Markt könnten sich in den nächsten Stunden fortsetzen, denn am heutigen Tag läuft die Frist für Italien ab, den Haushaltsentwurf für nächstes Jahr nochmal grundlegend zu überabreiten.


Charttechnik:
Auf der Tagesebene wird das Geschehen weiterhin von den Shorties dominiert. Die Konsolidierungsphase scheint beendet zu sein, und so dürfte das Anlaufen des letzten Tiefs bei 11.049 Zählern nur noch eine Frage der Zeit sein. Unterhalb von diesem Level würde dann ein neues Anlaufziel auf der Unterseite aktiviert werden. Das liegt bei 10.023. Markante Zone auf der Oberseite sehen wir momentan bei 11.691. Ein Sprung über diesen Punkt könnte für leichte Entspannung auf dem Börsenparkett sorgen.

Auch im kurzfristigen Bereich hat sich mit dem Rutsch unter die relevante Marke von 11.416 ein Abwärtstrend etabliert.

Jetzt steigt natürlich die Wahrscheinlichkeit, dass eine Erholungsphase eingeleitet wird und sich der DAX auf dem Weg zur Wolke begibt. Unterhalb von 11.266 droht es erneut turbulent zu werden.

DAX vom 13.11.2018

 

 

Disclaimer
Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge