DAX: Die Bullen melden sich zurück – reicht das?

GKFX: Der DAX schloss am gestrigen Donnerstag mit einem leichten Aufschlag von 0,09 Prozent bei 12.027 Punkten. Im Intraday gab es eine interessante Bewegung zu beobachten: So startete der Leitindex gleich zur Kassa-Eröffnung mit einem dynamischen Ausverkauf und fiel direkt bis zur 11.940er Marke. Von dort aus ergriffen die Käufer die Chance und zogen den Index bis zum Lunch Break wieder auf 12.050 Punkte – ein klares Zeichen dafür, dass die Bullen noch lange nicht KO sind.

Heute früh notiert der DAX vorbörslich etwas oberhalb des gestrigen Schlusskurses. Mit dem gestern generierten Doppelboden im Stundenchart hat sich die Lage für die Bullen aufgehellt. Damit die Bodenbildung weitere Form annimmt, ist aber noch ein klarer Ausbruch über den Widerstand 12.060/12.080 notwendig. Gelingt dies, ist mit einem weiteren Run bis zu den nächst höheren Widerständen bei 12.120 und 12.160 Punkten zu rechnen. Als Unterstützungszone fungiert heute der Bereich 11.990/12.000. Kurzfristige Trader sollten diese Marke genau beachten. Fällt der DAX nämlich unter diesen Support, wäre dies als erneutes Schwächeanzeichen zu werten. Ein Rückfall bis zum gestrigen Tief bzw. zum Support 11.930/11.920 wäre dann wahrscheinlich. Auch ein Selloff bis zum Swing Low bei 11.850 kann nicht ausgeschlossen werden.

.

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge