DAX – die Federn sind gespannt!

GKFX: Der deutsche Leitindex hat in den vergangenen Tagen keine gute Figur gemacht: Von rund 12.660 Punkten ging es abwärts bis knapp unter die 12.300er Marke – und das trotz des vor Kraft strotzenden Dow Jones. Kommt diese Woche endlich der Befreiungsschlag für den DAX?

Ein Blick auf den Stundenchart zeigt die Korrektur der letzten Tage. Mit dem Erreichen der 12.300er Zone wurde das 76er Fibonacci Retracement erreicht, außerdem zeigt der RSI bereits positive Divergenzen an. Insgesamt also eine gute Ausgangsbasis für die Bullen, einen neuen Upmove einzuleiten und damit die Schere zum Dow zu schließen.

 


 

Gelingt der Ausbruch über 12.390, dürfen die Bullen optimistisch sein. Der Hauptwiderstand liegt allerdings bei 12.460/12.460.

Schafft der DAX diese Hürde, steht neuen Jahreshochs nichts mehr im Wege.

DAX Analyse 15.07.2019

DAX Analyse 15.07.2019

 

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge