DAX: Die Nervosität kann man riechen

GKFX: Der DAX musste am Donnerstag kräftig Federn lassen. Die Nervosität und Zurückhaltung der Anleger konnte man auf dem Börsenparkett förmlich riechen. Anfang der Woche war der Optimismus noch groß. Einige Tage später ist er wie weggeblasen. Der Kurs rutschte bis zum Handelsende unter die Marke von 11.000 und ging mit Minus 1,25% aus dem Handel.
 

Wir sollten den DAX nach einem schlechten Tag keineswegs abschreiben. Noch befindet sich der Kurs oberhalb von 9.800. Solange kein Tagesschlusskurs unterhalb dieses Niveaus erfolgt, werden wir unseren Blick nach oben richten.


Was erwartet uns am Freitag?

Zunächst ist eine Wiederaufnahme der Aufwärtsbewegung am 50%-Retracement nicht so abwegig. Sollte dies nicht gelingen, wäre ein Abrutschen des Kurses auf das 61,8-Retracement, genau bei 10.000 Punkten, die logische Konsequenz. Eine gute Möglichkeit einen Long-Versuch zu wagen. Eine weitere Schwächephase könnte den Kurs in den Bereich von 9.800 Zählern runterbugsieren. Dort ist die letzte Chance für die Bullen das Ruder umzureißen. Ein nachhaltiger Tagesschlusskurs unterhalb von 9.770 würde uns nicht gefallen.


Wie Sie sehen verspricht der letzte Handelstag sehr spannend zu werden. Sollte es zu hoher Volatilität kommen ist es unabdingbar das Risikomanagement danach auszurichten. Das Wesentliche bei der Geldanlage ist nämlich das Management von Risiken, nicht das Management von Renditen.

RISIKOHINWEIS
Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge