DAX erholt sich im Tagesverlauf – Eine sehr wackelige Angelegenheit

FXCM: DAX erholt sich im Tagesverlauf – Eine sehr wackelige Angelegenheit
 
Das Spektakulärste des heutigen Tages passierte noch bevor es um 9 Uhr am Frankfurter Börsenparkett in die neue Woche ging. Der DAX-Future an der Terminbörse verlor rund 0,8 Prozent auf sein Tagestief von 9.125 Punkten. Der DAX allerdings holte die Verluste im Tagesverlauf wieder auf und es gelang ihm am Nachmittag mal wieder mit Unterstützung der Wall Street sogar der Sprung über 9.300 Punkte. Dennoch bleibt die Entwicklung am deutschen Aktienmarkt in diesen Tagen eine sehr wackelige Angelegenheit. Die fundamentalen Rahmenbedingen verschlechtern sich zunehmend und hätten eine schwächere Tendenz am heutigen Tag durchaus gerechtfertigt.
 

Die vorzeitige Abreise des russischen Präsidenten Putin vom G20-Gipfel in Brisbane, sicherlich auch begünstigt durch die sehr kritischen Töne des Westens im Bezug auf die Kreml-Politik in der Ukraine ist nur eine von einigen schlechten Nachrichten über das Wochenende. Schnell können hier Ängste vor einer weiteren Abkühlung der Ost-West-Beziehungen für Unsicherheit an den Finanzmärkten sorgen.


Dann wäre dort die sich abzeichnende Rezession in Japan trotz aggressiver, geldpolitischer Bemühungen seitens der Notenbank und Regierung unter Premierminister Shinzo Abe. Tatsächlich machen gar Gerüchte um bevorstehende Neuwahlen in Japan die Runde, was wiederum zu Spekulationen über eine Abkehr von den „Abenomics“ führt. Versiegt hier die Liquidität, die der Aktienmarkt so dringend benötigt, gerade nachdem die US-Notenbank ihr QE beendet hat, könnte es sehr ungemütlich werden. Die Federal Reserve lässt sich am Mittwoch in ihr Protokoll der letzten Sitzung schauen. Die Unsicherheit über das Wann einer Zinswende bleibt, eine Erhöhung eventuell bereits in der ersten Hälfte 2015 bleibt für die Aktienmärkte ein nicht zu unterschätzender Unsicherheitsfaktor.
 

Es brodelt also an verschiedenen Fronten. Und wenn infolgedessen die Unterstützung von den US-Märkten, die den DAX in den vergangenen Tagen vor schlimmeren Verkaufswellen bewahrt hat, wegfällt, dann könnte der Index zum Ende des Monats zügig noch einmal unter die 9.000er Marke fallen, eventuell gar bis in Richtung Jahrestief.

 

 

Von Jens Klatt

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73,05% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Der Handel mit Devisen (Forex) and Differenzkontrakten (“CFD”) auf Margin ist mit einem hohen Risiko verbunden und unter Umständen nicht für alle Anleger geeignet. Die Produkte sind für Privatkunden, professionelle Kunden und geeignete Gegenparteien bestimmt. Mit der Kontoführung bei Forex Capital Markets Limited (“FXCM LTD”) könnten Privatkunden einen Totalverlust Ihrer eingezahlten Gelder erleiden, unterliegen aber keinen Nachzahlungsverpflichtungen über die eingezahlten Gelder hinaus; professionelle Kunden und geeignete Gegenparteien könnten dagegen Verluste über die Einlagen hinaus erleiden. Bevor Sie Produkte von FXCM LTD, einschließlich aller EU-Niederlassungen, aller Tochtergesellschaften der oben genannten Unternehmen oder anderer Unternehmen innerhalb der FXCM-Unternehmensgruppe [zusammen die “FXCM Gruppe”] handeln, sollten Sie Ihre finanzielle Situation und Ihren Erfahrungsstand sorgfältig prüfen. Die FXCM Gruppe kann allgemeine Kommentare abgeben, die nicht als Anlageberatung gedacht sind und nicht als solche ausgelegt werden dürfen. Konsultieren Sie einen unabhängigen Finanzberater. Die FXCM Gruppe übernimmt keine Haftung für Fehler, Ungenauigkeiten oder Auslassungen; sie übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit, Vollständigkeit von Informationen, Texten, Grafiken, Links oder anderen in diesen Materialien enthaltenen Inhalten. Lesen und verstehen Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf den Webseiten der FXCM Gruppe, bevor Sie weitere Maßnahmen ergreifen. Forex Capital Markets Limited (“FXCM LTD”) ist eine agierende Tochtergesellschaft innerhalb der FXCM-Unternehmensgruppe (zusammen die “FXCM Gruppe”). Alle Verweise auf dieser Website auf “FXCM” beziehen sich auf die FXCM Gruppe. FXCM LTD ist durch die UK Financial Conduct Authority (“FCA”) zugelassen [FCA Registrierungsnummer 217689] und unterliegt deren Bestimmungen. Forex Capital Markets Limited, Zweigniederlassung Deutschland (‚FXCM Germany’) ist eine Niederlassung von Forex Capital Markets Ltd, zu großem Teil reguliert durch die FCA und in anderen Bereichen reguliert durch die deutsche Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (“BaFin”) [BaFin Registrierungsnummer 122556]. Registriert im Handelsregister in England und Wales mit der Nummer: 04072877.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge