DAX: EZB belässt Leitzins unverändert

IG: Keine Überraschung kommt heute von der Europäischen Zentralbank. Wie erwartet nimmt die EZB keine Änderung an dem bisherigen Leitzinsniveau vor. Angesichts mäßiger Inflationsaussichten für die nächsten beiden Jahre, bleibt es bei der bis dato extrem locker gehandhabten Geldpolitik innerhalb der Euro-Zone. Der Start des bereits angekündigten Kaufprogramms für Unternehmensanleihen ist laut Mario Draghi für den 8. Juni vorgesehen.

 

Auch die seitens des privaten Arbeitsmarktdiensleisters ADP veröffentlichten Beschäftigungszahlen für den Monat Mai fielen wie erwartet solide aus. Letztere gelten als Indikator für den morgigen, mit Spannung erwarteten offiziellen US-Arbeitsmarktreport, der wiederum entscheidenden Einfluss auf die Geldpolitik der amerikanischen Notenbank besitzt. Umso mehr gilt dies angesichts der Möglichkeit, dass die Fed bereits im Juni die Zinsen weiter anheben könnte. Die jüngsten Äußerungen verschiedener US-Notenbank-Repräsentanten, nicht zuletzt von Fed-Chefin Janet Yellen, deuteten wiederholt in diese Richtung.

 

  • Zur Stunde notiert der Dax bei 10.207 Punkten kaum verändert.
  • Der Euro Dollar Kurs  gibt indessen um 0,2 Prozent auf derzeit 1,1169 US-Dollar nach.
  • Der Goldkurs  verbilligt sich am späten Nachmittag um überschaubare 0,1 Prozent auf aktuell 1.213 US-Dollar je Feinunze.

Disclaimer

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge