Dax – EZB-Sitzung schüchtert Anleger ein

XTB: Ölpreise fallen

Marktlage:
Es geht nur zaghaft aufwärts im deutschen Leitindex am heutigen Handelstag. Der Dax notiert 0,4 Prozent fester bei 9.750 Zählern und versucht derzeit eine eindeutige Richtung zu finden. Die Marke von 9.700 Punkten zu knacken war aber schon mal ziemlich wichtig, um die Erholungsbewegung der letzten Wochen fortzusetzen. Man sollte heute jedoch nicht mit großen Kurssprüngen rechnen, da sich kaum jemand vor der morgigen EZB-Sitzung in den Markt einkaufen wird. Es wird nicht nur eine Senkung des Einlagensatzes der Banken erwartet, sondern auch eine Ausweitung des Anleihekaufprogramms. Es kann aber natürlich auch passieren, dass die EZB, wie schon im Dezember letzten Jahres, enttäusche. Das Treffen der EZB ist für Morgen Mittag angesetzt – bis dahin wird Zurückhaltung der Anleger erwartet.

 

Größter Verlierer im Dax ist heute VW. Es gehen Gerüchte über neue Schwierigkeiten bezüglich des Abgas-Skandals umher, was die Aktie um 3,7% einbrechen lässt. Der größte Gewinner ist heute Eon mit einem Plus von 2,5%.

 

Öl:
Bei den Rohölpreisen geht es bergab. Die Ölpreise liegen wieder unter der 40 Dollar Marke. Die Nordseesorte Brent kostet 17 Cent weniger als am Vortag und steht bei 39,82 Dollar je Barrel. Die Amerikanische Sorte West Texas Intermediate (WTI) viel um 20 Cent auf 36,70 Dollar. Gestern hatten die Ölpreise mit noch größeren Verlusten zu kämpfen. Die Nordseesorte Brent verlor auf Tagesbasis ganze 2,9 Prozent. Im Verhältnis zum Jahresbeginn stehen die Ölpreise zwar deutlich höher, da sie bereits unter 30 Dollar gefallen waren. Von einer richtigen Erholung kann man allerdings noch nicht sprechen. Die Schere zwischen dem Angebot und der Nachfrage bleibt weiterhin bestehen.

AUTOR: Lorena La Porta

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge