DAX: Geopolitische Ängste? Fehlanzeige!

FXCMEuropas Börsen zeigen sich zum Wochenbeginn keineswegs von den geopolitischen Spannungen in der Türkei verängstigt. Anleger sehen über die Sorgen im EU-Nachbarland trotz der Haltung des türkischen Präsidenten, der nach dem gescheiterten Putschversuch auf Rache und Vergeltung sinnt, hinweg. Am Montagmorgen kletterte der DAX über das Vorwochenhoch, der folgende Rückzug unter 10.050 Punkte, verdeutlichte dann jedoch, die Sorgen vor der wankenden Stabilität in der Türkei lassen sich an den Märkten nicht gänzlich abschweifen. Auch wenn es momentan nicht danach aussieht, die Entwicklungen in der Türkei werden Anleger voraussichtlich noch in Atem halten.

 

Dass der Belastungsfaktor sich momentan nicht kräftig in Form von Nervositäten an den Märkten spüren lässt, ist den Hoffnungen auf weitere Notenbankenhilfen zu verdanken, die bereits die konjunkturellen Brexit-Bedenken entschärften. Dabei wird von der EZB nicht erwartet, dass sie bereits am Donnerstag eine Lockerung ihrer Geldpolitik verkündet.  Die Spekulationen zielen auch nicht nur darauf ab, dass die EZB die Ära des billigen Geldes lange nicht beenden wird, sondern vielmehr darauf, dass sie in den kommenden Monaten wieder an der Zinsschraube drehen oder ihr Anleihekaufprogramm ausbauen könnte, um den Konjunkturrisiken entgegenzutreten. Mario Draghi könnte neben wirtschaftlichen Sorgen und den Brexit-Auswirkungen zudem die schwachen Inflationsperspektiven als Faktoren listen, welche zeitnah Lockerungsmaßnahmen erforderlich machen.  

 

Sollte sich die Aufwärtsdynamik im DAX mit einem nachhaltigen Ausbruch über 10.160 Punkte fortsetzen, könnte das deutsche Börsenbarometer als nächstes auf den Widerstandsbereich 10.350 – 10.370 Punkte abzielen. Folgende Anschlusskäufe könnten dann auf das Aprilhoch um 10.500 Punkte führen. Wird hingegen die Barriere von 10.000 Punkten durchbrochen, könnte ein weiterer Rücksetzer an 9.800 – 9.720 Zähler anstehen. Bricht der Index unter dieses Niveau ein, könnte ein weiteres Mal ein Ausverkauf bis 9.440 – 9.300 Punkte folgen.  

 

Autor: Niall Delventhal

Disclaimer & Risikohinweis

75,38% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Der Handel mit Devisen (Forex) and Differenzkontrakten (“CFD”) auf Margin ist mit einem hohen Risiko verbunden und unter Umständen nicht für alle Anleger geeignet. Die Produkte sind für Privatkunden, professionelle Kunden und geeignete Gegenparteien bestimmt. Mit der Kontoführung bei Forex Capital Markets Limited (“FXCM LTD”) könnten Privatkunden einen Totalverlust Ihrer eingezahlten Gelder erleiden, unterliegen aber keinen Nachzahlungsverpflichtungen über die eingezahlten Gelder hinaus; professionelle Kunden und geeignete Gegenparteien könnten dagegen Verluste über die Einlagen hinaus erleiden. Bevor Sie Produkte von FXCM LTD, einschließlich aller EU-Niederlassungen, aller Tochtergesellschaften der oben genannten Unternehmen oder anderer Unternehmen innerhalb der FXCM-Unternehmensgruppe [zusammen die “FXCM Gruppe”] handeln, sollten Sie Ihre finanzielle Situation und Ihren Erfahrungsstand sorgfältig prüfen. Die FXCM Gruppe kann allgemeine Kommentare abgeben, die nicht als Anlageberatung gedacht sind und nicht als solche ausgelegt werden dürfen. Konsultieren Sie einen unabhängigen Finanzberater. Die FXCM Gruppe übernimmt keine Haftung für Fehler, Ungenauigkeiten oder Auslassungen; sie übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit, Vollständigkeit von Informationen, Texten, Grafiken, Links oder anderen in diesen Materialien enthaltenen Inhalten. Lesen und verstehen Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf den Webseiten der FXCM Gruppe, bevor Sie weitere Maßnahmen ergreifen. Forex Capital Markets Limited (“FXCM LTD”) ist eine agierende Tochtergesellschaft innerhalb der FXCM-Unternehmensgruppe (zusammen die “FXCM Gruppe”). Alle Verweise auf dieser Website auf “FXCM” beziehen sich auf die FXCM Gruppe. FXCM LTD ist durch die UK Financial Conduct Authority (“FCA”) zugelassen [FCA Registrierungsnummer 217689] und unterliegt deren Bestimmungen. Forex Capital Markets Limited, Zweigniederlassung Deutschland (‚FXCM Germany’) ist eine Niederlassung von Forex Capital Markets Ltd, zu großem Teil reguliert durch die FCA und in anderen Bereichen reguliert durch die deutsche Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (“BaFin”) [BaFin Registrierungsnummer 122556]. Registriert im Handelsregister in England und Wales mit der Nummer: 04072877.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge