DAX hängt weiter fest – Korrektursignale nun auch an der Wall Street

CMC Markets: Die Anzeichen für eine Korrektur an den Aktienmärkten verdichten sich. Während der Deutsche Aktienindex schon seit ein paar Wochen Signale der Schwäche zeigte, sind die Muster für eine bevorstehende Trendwende nun auch an der Wall Street zu beobachten.

Wenn Anleger auf eigentlich gute Nachrichten wie die besser als erwarteten Quartalszahlen beim Chiphersteller Nvidia mit Verkäufen der Aktie reagieren, muss man hellhörig werden. Zieht man allerdings die Verdopplung des Börsenwertes des US-Konzerns seit Jahresbeginn in Betracht, ist der Hang zu Gewinnmitnahmen durchaus nachvollziehbar.

 


 

Dieses Verhalten allerdings könnte symptomatisch für den Gesamtmarkt sein. Eine Korrektur der heiß gelaufenen Kurse würde auch zum saisonalen Muster passen und psychologisch spielt vielleicht in den Köpfen der Anleger auch eine Rolle, dass Apple gestern als erstes Unternehmen die Hürde von zwei Billionen US-Dollar bei der Marktkapitalisierung nahm. Es könnte im Nachhinein der Zeitpunkt gewesen sein, an dem die Börsen ihren vorläufigen Hochpunkt erreichten.

S&P 500 und der Nasdaq sind aus technischer Sicht im Bereich wichtiger Zielzonen aus der Bodenbildung im März angelangt. Und die sechs großen Technologieaktien als Zugpferde dieser Rally sind in den vergangenen zwei Wochen nicht mehr unisono weiter gestiegen. Das Kaufinteresse scheint also nicht mehr auszureichen, um alle sechs Aktien zusammen nach oben zu ziehen.

Das gilt auch für die Marktbreite im Nasdaq 100. Obwohl der Index in den letzten vier Wochen immer wieder neue Rekordhochs markierte, wurde dies durch die Marktbreite nicht bestätigt. Die Zahl der Gewinner und Verlierer verharrt seit vier Wochen auf dem gleichen Niveau. Das ist ein Hinweis darauf, dass nur wenige Aktien den Markt auf neue Rekorde trugen, während nun auch bei diesen eine Schwäche zu beobachten ist.

Disclaimer & Risikohinweis

76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge