Dax – Hoffnung auf Lösung im Schuldenstreit beflügelt

XTB: EUR/USD Entwicklung bleibt spannend

 

Marktlage

Die Hoffnung auf eine Lösung mit Griechenland lässt den Dax heute Morgen durch die Decke gehen. Die neuen Vorschläge von Alexis Tsipras stoßen auf positives Feedback bei den Geldgebern. Die EU-Kommission sieht darin eine „gute Grundlage“ für eine Einigung in den Verhandlungen beim heutigen Sondergipfel in Brüssel. Es scheint, als hätte sich die griechische Regierung vor allem in den Streitpunkten Mehrwertsteuer und Renten etwas überlegt. Den Anfang des Sondergipfels machen heute Mittag die Finanzminister der Euroländer, bevor dann am Abend die Staats- & Regierungschefs zusammenkommen.

 

Zusätzlichen Rückenwind erhielt der Dax durch die positiven Vorgaben aus Japan. Der Nikkei schloss mit einem Plus von 1,26% bei 20.428 Punkten. Der Euro hingegen geriet heute nach anfänglichen Kursgewinnen unter Druck und notiert nun bei 1,135 Dollar.

 

Dax

Der Dax ist dieser Tage nahezu komplett nachrichtengetrieben. Mit über 3% im Plus steht er jetzt bei 11.401 Punkten und übersteigt somit gleich am ersten Tag der neuen Woche den Höchstwert der letzten Handelswoche. Wie lange er diese Kursgewinne halten kann, hängt wohl vollständig von den Ergebnissen des heutigen Verhandlungstages ab. Mit jeder Minute sinkt jedoch die Wahrscheinlichkeit, dass der Kurs heute noch das große Gap von gut 170 Punkten schließt. Derzeit scheint er sich vorerst bei einem Wert um die 11.400 Punkten zu stabilisieren.

 

Im Tageschart betrachtet, sehen wir einen klar bullishen Markt, der nun Angriff auf den oberen Rand des Abwärtstrendkanals vom April nehmen könnte. Schafft er diesen Ausbruch, stünden die Zeichen wieder vermehrt auf steigende Kurse.

 

 

 

Devisenmarkt

Der Euro gerät heute zeitweise unter Druck, befindet sich mittelfristig aber weiterhin in einem Aufwärtstrend. Mit den kurzzeitigen Gewinnen von heute Morgen schafft es der Kurs jedoch nicht, den Widerstand bei 1,1378 Dollar nachhaltig zu durchbrechen, den die zwei Spitzen der ersten Junihälfte bilden. Entscheidend für die weitere Kursentwicklung dürfte die Frage sein, ob der Sprung dauerhaft über die Marke von 1,1378 gelingt. Ist dies der Fall, könnten die Bullen den Kurs weiter nach oben treiben.

 

 

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge