DAX holt positive Reaktion auf US-Arbeitsmarkt nach – G20 abgehakt

CMC MarketsDie Anleger haben das Wochenende abgewartet, um den Unsicherheitsfaktor des G20-Gipfels zu umschiffen. Heute nun holen die Börsen die positive Reaktion auf die Arbeitsmarktdaten vom Freitag aus den USA nach. Der Deutsche Aktienindex startet mit einem soliden Plus in die Woche, entscheidend allerdings bleibt weiter sein Umgang mit der Marke von 12.500 Punkten.
 

Immerhin bedeuten weniger stark gestiegene Stundenlöhne in den USA auch, dass sich die Federal Reserve mehr Zeit lassen kann. Die Märkte erwarten jetzt einen Hinweis auf eine Bilanzverkleinerung im September, gefolgt von einem weiteren Zinsschritt im Dezember.
 

Für den DAX positiv zu werten ist, dass der Euro gegenüber dem US-Dollar erneut nicht den Sprung über den Widerstand 1,1450 EUR/USD  geschafft hat. Diese Woche hält eine Fülle an Informationen darüber bereit, welche Währung aufwerten könnte – der Euro oder der US-Dollar.

Dabei spielen vor allem die Wirtschaftsdaten am Freitag aus den USA und die Anhörungen von Janet Yellen am Mittwoch und Donnerstag eine gewichtige Rolle. Das Wechselkursverhältnis zwischen Euro und Dollar bleibt damit weiterhin zu einem großen Teil auch politisch gesteuert.

Weitere Analysen zu Euro und Dollar:

 

Stabil nach FOMC-Protokoll: Dollar hält sich über 96,00

 

EUR/USD: Volle Kraft voraus

Disclaimer

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 78% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge