DAX kann sich behaupten – Widerstandsfähigkeit gegenüber schlechten Nachrichten steigt

CMC Markets: 13.200 Punkte – hier scheint im Deutschen Aktienindex auf dem Weg nach oben erst einmal der Deckel drauf. An dieser Hürde messen die Bullen und Bären nun ihre Kräfte.

Der Rutsch um die Mittagszeit in die Region um 13.140 Zähler wurde am Nachmittag gleich wieder zurückgekauft – das war eine Niederlage für die Bären. Nun bleibt abzuwarten, ob die Bullen ihre Stärke nutzen und den Markt über 13.200 Punkten in den Handelsschluss bringen können. Dies dürfte dann auch darüber entscheiden, wohin die Richtung in den kommenden Tagen geht.

Auch wenn die Rally heute etwas ins Stocken geraten ist, wir haben es weiterhin mit einer sehr starken Börsenphase zu tun. In den vergangenen drei Wochen gab es keinen einzigen Tag, an dem eine schlechte Nachricht größere, negative Kursreaktionen an der Wall Street und im DAX hervorgerufen hat. Und dabei war es nicht so, als dass es diese Art von Nachrichten nicht gegeben hätte – die Märkte haben vielmehr eine gewisse Widerstandsfähigkeit ihnen gegenüber entwickelt.

Und wenn Investoren zum Beispiel nicht mehr auf Trump-Tweets reagieren, bedeutet das wiederum, dass diese negativen Nachrichten schon in den Kursen enthalten sind. Dafür hatte die Börse ganze 18 Monate lang Zeit. Jetzt wird die Zukunft gespielt und die wird auf dem Parkett als positiv beurteilt.

Und das dennoch vorhandene hohe Maß an Zweifeln, ob es der Wall Street tatsächlich gelingen wird, ihre Seitwärtsphase nach oben aufzulösen, könnte die Kurse in den kommenden Wochen weiter befeuern. Von einer gefährlichen Euphorie ist noch nichts zu spüren.

 


Disclaimer

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 78% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge