DAX mit Fehlzündung – Wall Street ohne Dynamik

CMC Markets: Der Rally-Versuch des Deutschen Aktienindex zum heutigen Handelsstart bis auf knapp 10.460 Punkte endete mehr oder weniger in einer Fehlzündung. Der sogenannte „Window Dressing“-Effekt der letzten Juli-Tage ist aus dem Markt raus. Den ersten Augusttag haben viele Anleger erst einmal für Gewinnmitnahmen genutzt.

Die Berichtssaison in den USA ist gut 20 Prozent besser ausgefallen als erwartet. Wer die Würdigung dieser guten Zahlen aber in den Aktienindizes sucht, geht leer aus. Der S&P 500 Index bewegt sich seit einem halben Monat nur seitwärts. Auch heute ist von Dynamik an der Wall Street wenig zu spüren.

Der Handel am deutschen Aktienmarkt ist weiterhin von einer starken Zurückhaltung der Fonds geprägt. Damit zeigt der DAX insgesamt wenig Eigenleben und bildet seit Tagen nur die Bewegungen an der Wall Street nach. Gelingt dort der Ausbruch auf neue Rekordhochs nicht, kann es in den kommenden Tagen zu einem weiteren Rutsch im DAX kommen.

Autor: Jochen Stanzl

Disclaimer

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 78% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge