DAX nimmt Schwung aus den USA mit – Weltweite Geldpolitik bleibt locker

CMC Markets: Der Deutsche Aktienindex nimmt Montag Morgen den Schwung aus den USA und Asien mit. Die Wahrscheinlichkeit für eine Zinsanhebung der US-Notenbank ist nicht deutlich gestiegen, obwohl die Arbeitsmarktdaten für den Monat Juli besser ausfielen als erwartet. Anleger kommen zunehmend zu der Ansicht, dass die Zinswende der amerikanischen Notenbank nicht gelingen wird, wenn alle Zentralbanken weltweit die Geldpolitik weiter lockern.

Vor einem Jahr sprachen zum Beispiel viele noch von einer Normalisierung der Geldpolitik der englischen Zentralbank. Jetzt hat sie ihre Leitzinsen gesenkt und viele erwarten noch eine weitere Öffnung der Geldschleusen. Seit Lehman Brothers gab es weltweit über 600 Leitzinssenkungen.

 

Autor: Jochen Stanzl

Disclaimer

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 78% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge