DAX: Verkaufszone erreicht!

GKFX: Auch die fünfte Woche in Folge konnte am deutschen Aktienmarkt mit einem positiven Ergebnis abgeschlossen werden. Auf Wochensicht legte der DAX 1,3 Prozent auf 12.568 Punkte zu. Der gestrige Start war dagegen eher zurückhaltend, am Ende stand ein kleines Minus von 0,2 Prozent bei 12.543 Zählern auf der Anzeigetafel.

Doch das Chartbild auf der Tagesebene kann sich weiterhin sehen lassen. Der DAX hat in der mittelfristigen Ausrichtung einen kleineren Aufwärtstrend ausgebildet, der uns wohl in der nächsten Zeit begleiten dürfte. Aber Vorsicht – die Shorties könnten nun Oberwasser bekommen!

Was ist damit genau gemeint?

 


 

Nach dem Sprung auf die 12.659 steigt natürlich die Wahrscheinlichkeit, dass eine Konsolidierungsbewegung eingeleitet wird. Das finale Anlaufziel auf der Unterseite ist das letzte Tief bei 12.167 und sollte nicht unterschritten werden.

Rutscht der Kurs unter dieses Level, so ist der kleine Trend dahin und die Situation muss neu bewertet werden.

Solange der DAX oberhalb von 12.167 verweilt, sind die Longis im Vorteil und können jederzeit einen Angriff starten.

Das Ziel ist natürlich das Hoch bei 12.659.

 

DAX vom 09.07.2019

 


Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge