DAX verteidigt 11.000er Marke – US-Quartalszahlen sorgen für gute Stimmung

CMC Markets: Wenn eines über die schlechte Stimmung aufgrund der politischen Wirren dieser Zeit hinweghelfen kann, dann sind es gute Quartalszahlen. Und davon hat der Markt zumindest aus den USA zuletzt jede Menge erhalten.

Heute verhelfen die Ergebnisse von IBM und Procter & Gamble der Wall Street ins Plus.

Aktuell steckt in den Aktienkursen jede Menge Pessimismus, was die Kurserwartungen angeht, hohe Risikoprämien wurden in den vergangenen Monaten eingepreist.

Der positive Zahlenreigen nun sorgt für Optimismus und lässt Anleger hoffen, dass die Stimmung schlechter sein könnte als die tatsächlichen Rahmenbedingungen für Aktien. Genau hierin liegt das Potenzial für weitere Kurssteigerungen.

 

 

Für den Moment gilt im Deutschen Aktienindex der Test der 11.000er Marke als erfolgreich bestanden. Technisch bleiben damit 11.700 Zähler das Ziel für die nächsten Wochen. Wenn die guten Zahlen aus der Berichtssaison anhalten, hat der DAX somit gut 600 Punkte Luft nach oben.

Der Handelskonflikt gerät auch deswegen gerade in den Hintergrund, weil die chinesische Notenbank wieder damit begonnen hat, zur Stützung der Konjunktur die Märkte mit Liquidität zu fluten.

Für den Moment konzentrieren sich die Investoren deshalb auf die Berichtssaison.

 

Disclaimer

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 70,5% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge