DAX: Wie am Gummiband gezogen…

  • Nach Abschlägen der letzten Tage: DAX wie am Gummiband gezogen
  • Kursplus am Dienstag von mehr als 2%

 

FXCM: Die Achterbahnfahrt vor der FED am Mittwoch geht weiter. Nachdem der DAX in den vergangenen zwei Handelstagen in der Spitze rund 4% verloren hat, gab es am Dienstag eine Art Wiedergutmachung der DAX-Bullen und ein Kursplus von rund 2%. Man sollte sich aber aktuell nicht durch die stärkeren Schwankungen blenden lassen, weder auf der Unter-, noch auf der Oberseite. Die letzte Zinsanhebung seitens der FED ist neun Jahre her, einige Marktteilnehmer können sich hieran vermutlich nur bruchstückhaft, wenn überhaupt, erinnern und daher auch die Nervosität.

 

Ob Zinswende oder nicht: Vola wird zunehmen

Ich bleibe dabei: kommt morgen der Zinsschritt wird’s kurzzeitig etwas schwankungsintensiver. Aber dadurch, dass ein solcher am Terminmarkt mit rund 80% erwartet wird, darf die morgige Entscheidung als nahezu vollständig eingepreist bezeichnet werden.

Das bedeutet auf der Kehrseite: kommt der Zinsschritt morgen NICHT, wird’s stürmisch. Die FED sendete hiermit dann die Botschaft, dass die US-Wirtschaft weiter fragil genug ist eine Zinsanhebung um 25 Basispunkte nicht verkraften zu können. Und ohne ein QE4 der FED geht’s dann im DAX wohl im Sturzflug unter die 10.000er Marke.

 

Solide charttechnische Barrieren

Allerdings sehe ich die Wahrscheinlichkeit hierfür als sehr gering an, denn die FED und auch Janet Yellen wissen, dass es am morgigen Tag in gewisser Hinsicht auch um ihr letztes Stückchen Glaubwürdigkeit unter den Marktteilnehmern geht. Technisch liegt ein stärkeres Widerstandsniveau bis morgen im Bereich um 10.480/500 Punkte, solide unterstützt bleibt der DAX im Bereich zwischen 10.100/200 Punkte.

 

Von Jens Klatt

Disclaimer & Risikohinweis

74-89% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Der Handel mit Devisen (Forex) and Differenzkontrakten (“CFD”) auf Margin ist mit einem hohen Risiko verbunden und unter Umständen nicht für alle Anleger geeignet. Die Produkte sind für Privatkunden, professionelle Kunden und geeignete Gegenparteien bestimmt.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge