Droht nun ein Kursschock für Bitcoin, Solana, Cardano und Co?

IG: Der Bitcoin ist in der Nacht von Donnerstag auf Freitag bei rund 35.600 Dollar auf den tiefsten Stand seit Ende Februar gefallen.

Im Vergleich zum Vortag belaufen sich die Verluste aktuell auf über acht Prozent. Für Assets aus den zweiten respektive dritten Reihen geht es im ähnlichen Umfang rasant abwärts.

Das nach Marktgröße achtwichtigste Krypto Asset Solana (SOL) verbilligt sich um rund 12 Prozent auf 82 Dollar je Einheit.

Der Cardano Kurs (ADA) verliert neun Prozent auf unter 80 Dollar-Cent.

 

Bitcoin Kurs Chart

Bitcoin Kurs Chart

 

Gegenbewegung vom Vortag entpuppt sich als Strohfeuer – Anleger nehmen Reißaus

Die jüngste Gegenbewegung entpuppt sich damit als ein klassisches Strohfeuer. Im Einklang mit den traditionellen Aktienmärkten leiden insbesondere hochriskante Anlageklassen unter dem Risk-off-Marktumfeld.

Die Anleger befinden sich im Klammergriff der Zinssorgen. Das, was die US-Notenbank signalisiert und was die Marktteilnehmer glauben, sind offensichtlich zwei verschiedene Paar Schuhe. Am Mittwoch hatte der Währungshüter Zinserhöhungen im Umfang von 75 Basispunkten vorerst ausgeschlossen.

Die Anleger rechnen offensichtlich jedoch weiterhin mit strafferen Zinserhöhungen.

Entscheidet für Börsianer ist und bleibt das Tempo im Zinserhöhungszyklus.

Nun dürfte die Glaubwürdigkeit der Fed auf dem Spiel stehen.

 


 

Die Anleger fürchten, dass die US-Notenbank Fed das Gleichgewicht auf dem Drahtseil verliert, die Inflation nachhaltig zu bekämpfen, ohne den globalen Konjunkturmotor dabei abzuwürgen.

Börsianern leuchtet langsam, aber sicher ein, dass der US-Währungshüter offensichtlich in Anbetracht der aktuellen Gemengelage vor einer Herkulesaufgabe steht, die nur schwer zu bewältigen ist.

Vor diesem Hintergrund herrscht am Markt abermals das Prinzip Vorsicht.

Investoren gehen auf Nummer sicher und meiden das Risiko.

 

 

Bitcoin Kurs Chart

Bitcoin Kurs Chart

So könnte es für Krypto Assets weitergehen

Kurzfristig könnte der Abgabedruck in den kommenden Stunden und Tagen, insbesondere über das Wochenende andauern.

Börsianer sollten vor allem den Bitcoin Kurs im Auge behalten.

Sollte die technische Hürde von 35.000 Dollar nachhaltig nach unten unterschritten werden, könnte dies weitere Verluste nach sich ziehen.

 


 

Spätesten dann müssten sich Börsianer mit der 30.000er-Marke auseinandersetzen, was auch zulasten von sogenannten Altcoins gehen dürfte.

Im Falle von Solana gilt die Marke von 60 Dollar ins Auge zu fassen.

Auch für Cardano-Anleger könnte es folgerichtig noch ungemütlich werden. Hierbei sticht die Hürde von 50 Cent hervor.

 

Disclaimer & Risikohinweis

75% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Weitere Trading News Weitere Trading News