Erholung an den Aktienmärkten setzt sich fort

CMC Markets: Die Erholung innerhalb der Aktienmärkte hat sich auch am Donnerstag im Zuge weiterer Wirtschaftsdaten fortgesetzt. Dabei kam es auch im Germany 30 zu einem zeitweise deutlicheren Anstieg. Der Index verschafft sich somit Platz, um die Erholung auch noch etwas deutlicher ausdehnen zu können. Kursgewinne bis in den Bereich des mittelfristigen Abwärtstrends wären noch möglich, die Entwicklung hat aber insgesamt noch den Charakter einer bärischen Flaggenformation. Der US 30 konnte unverändert durchstarten und nun auch die 17.000 Punkte wieder klar zurück erobern. Der Kursverlauf präsentiert sich dort aber zunehmend überkauft.

Im Euro Bund wird abgewartet. Der Kursverlauf hält sich auf hohem Niveau, sodass nach dem Abbau des überkauften Zustands auch jederzeit eine Fortsetzung der Rally möglich wäre.

Gold musste hingegen kräftiger Abgeben und konnte auch die letzten Zwischentiefs nicht mehr halten.

Im Gegenzug schafft der Ölpreis einen Bruch des steileren Abwärtstrends und erhält die Chance, eine Erholung einzuleiten.

Auch EUR/USD gelingt nun eine Gegenbewegung, welche aber noch nicht als Bodenbildung gewertet werden kann. Ebenso hat sich EUR/JPY weiter erholt, schafft es aber noch nicht über den wichtigen Widerstandsbereich.

Disclaimer

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 78% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge