EUR/USD: Die Bärenparty ist noch lange nicht vorbei!

GKFX: Rückblick (19.11.2018 bis 26.11.2018) – Der Euro bewegte sich am Montag der letzten Woche, im Bereich von 1,1410 und schaffte sogar den Sprung auf das Hoch bei 1,1464. Dieses Niveau konnte das Währungspaar allerdings nicht lange halten, denn der Druck seitens der Shorties wurde zunehmend größer.

Nach einem kleinen Abstecher in Richtung 1,1433, ging es zum Wochenausklang stark abwärts und der EUR blieb bei 1,1332 stehen.

Am gestrigen Tag haben erneut die Bären das Kommando übernommen – weiterer Abverkauf droht.

 


 

Charttechnik
Das übergeordnete Bild ist klar abwärtsgerichtet und verweilt derzeit in der Bewegungsphase mit dem Ziel die 1,1215 anzulaufen. In der Stundenausführung begleitet uns derzeit ein Abwärtstrend, der mit dem Rutsch unter das Tief bei 1,1357 seinen Anfang nahm. Die Marke von 1,1325 war der Startschuss für eine Korrekturbewegung, die sich zum Wochenanfang bis zur Wolke bewegt hatte.

Dort ging es rasant in Richtung des Tiefs bei 1,1325 – der erste Versuch dieses Level zu unterschreiten ist allerdings gescheitert.

Sollte dieser Bereich auf der Unterseite nachhaltig verlassen werden, dürfte sich der Abwärtsdruck erhöhen und der Angriff auf die 1,1215 wäre nur noch eine Frage der Zeit. Oberhalb von 1,1433 müsste die charttechnische Situation neu analysiert werden.

 

EURUSD vom 27.11.2018

EURUSD Chart vom 27.11.2018

 

 

Disclaimer
Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge