Fed steht für Zinserhöhung im Dezember bereit

ActivTradesDie US-Notenbank Fed hat die Leitzinsen am Mittwoch erwartungsgemäß unverändert in einer Spanne zwischen 1,00 % bis 1,25 % gelassen, gleichzeitig aber das solide Wachstumstempo und die gute Verfassung am Arbeitsmarkt gelobt und damit eine Zinserhöhung im Dezember angedeutet.



 

Keine Veränderungen gab es bei der Lageeinschätzung zur Inflation. Sie werde den Entscheidungsträgern zufolge mittelfristig in Richtung des Zielwertes von 2 % zurückkehren. Folglich dürfte die Fed an ihrer schrittweisen Straffung der Geldpolitik festhalten.
 

Aufgrund der starken Wirtschaft, der soliden Verfassung des Arbeitsmarktes und der Inflation, die allmählich zurückkehrt, haben die Fed-Vertreter ausreichend Gründe, die Zinsen im Dezember zu erhöhen. Wir rechnen daher nach wie vor mit einer Zinserhöhung Mitte Dezember.
 

Das spiegeln auch die Terminmärkte wider. Bis Mitte Dezember zeigen die Futures-Kontrakte dem CME Group FedWatch Tool zufolge eine Wahrscheinlichkeit von mehr als 97 % für eine Zinserhöhung an.

Das größte Risiko in diesem Szenario besteht darin, dass den USA ein wirtschaftlicher Schaden entstehen würde, wenn bei der Übereinkunft über die Schuldengrenze ein sogenannter government showdown nicht abgewendet werden kann.
 

Die Devisenmärkte reagierten kaum auf die Zinssitzung. Auch die Aktien- und Rentenmärkte tendierten nahezu unverändert. Jetzt wendet sich die Aufmerksamkeit auf die Ankündigung des Weißen Hauses, dass Jerome Powell als Nachfolger von Fed-Chefin Janet eingesetzt wird.
 

Malte Kaub

Weitere Währungs-Analysen:

USD/JPY nähert sich wichtigem Widerstand

EUR/USD: Das neue Gesicht der FED würde den Ton angeben

Draghi schickt den Euro auf Talfahrt

Hinweis: Alle gehebelten Produkte tragen ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital. Die hier formulierten Gedanken und Meinungen sind ausschließlich die des Autors und spiegeln nicht unbedingt die Ansicht von ActivTrades Plc wider. Dieser Kommentar ist nur zu Informationszwecken und sollte nicht als Anlageberatung verstanden werden. Jegliche Prognosen sind keine verlässlichen Indikatoren für künftige Kursentwicklungen. Die Entscheidung, diese Ideen und Vorschläge umzusetzen, liegt im alleinigen Ermessen des Lesers. ActivTrades PLC ist von der britischen Financial Conduct Authority (FCA – Registrierungsnummer 434413) zugelassen und wird von dieser reguliert.

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 75,7 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageauskunft dar. Sie wurden nicht im Einklang mit den rechtlichen Anforderungen erstellt, welche eine unabhängige Anlageauskunft fördern soll, und ist demnach als Marketingmitteilung zu verstehen. Alle Informationen wurden durch ActivTrades PLC (“AT”) erstellt. Die Informationen beinhalten keine Auskunft über ATs Preise, oder ein Angebot oder Aufforderung zu einer Transaktion in irgendeinem Finanzinstrument. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Information gegeben. Alle Informationen berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele und die Finanzsituation der Empfänger. Renditeentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator zukünftiger Entwicklungen. AT bietet ausschließlich einen Auftragsdurchführungsservice an. Folglich geschieht der Handel auf Basis dieser Information auf eigenes Risiko.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge