Gold: Saisonal könnte der Goldpreis weiter steigen

IGDer Goldpreis wird zur Stunde auf 1197 US-Dollar taxiert. Damit liegt der Kurs im heutigen Handel rund 0,45 Prozent höher als am Vortag. Der anhaltende Handelskonflikt und die andauernden geopolitischen Sorgen könnten die Nachfrage nach dem gelben Metall weiter anheizen. In der letzten Zeit konnte Gold als sicherer Hafen trotz steigender Unsicherheiten nicht an Fahrt aufnehmen.

Unteres Keltner-Band stützt den Goldpreis
Kurzfristig wird der Goldpreis derzeit vom unteren Keltner-Band bei 1190 US-Dollar gestützt. Sollte der Kurs im weiteren Verlauf auf Schlusskursbasis die genannte Kursmarke verteidigen können, kann eine neue Bullenoffensive in Richtung 1200 US-Dollar eingeleitet. Anschließend kann der Trend fortgesetzt werden, wenn die 1200 USD konsequent übernommen werden kann. Hierfür muss jedoch das bedeutende 61,80-%-Retracement bei 1216 US-Dollar überwunden werden.

Ansonsten könnte die Bullenrallye nur von kurzer Natur sein. Der Saisonalitätseffekt könnte den Bullen beim Goldpreis in die Karten spielen. Auf Basis der letzten 20 Jahre ist das letzte Drittel des Jahres eine bullische Phase für Gold.

RSI und MACD bleiben dennoch bärisch
Bei einem Blick auf die Indikatoren RSI und MACD sieht es nicht so rosig für die Bullen aus. Der beliebte Trendfolgeindikator hält sich seit einiger Zeit unterhalb der Nulllinie auf. Auch der RSI weist ein intaktes Ausstiegssignal auf. Der Oszillator hat Ende April die 50iger Marke unterschritten.

 

 

Goldpreis Chart auf Tagesbasis

Goldpreis Analyse

Goldpreis Analyse

Quelle: IG Handelsplattform

 


Diese Analyse stammt von DailyFX. DailyFX ist eine Nachrichten und Analysen Website der IG Group.

Disclaimer
Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Disclaimer

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge