GOLD – Steht ein erneuter Abschwung bevor?

Tickmill: Nach dem dynamischen Kursrücksetzer beim Gold zum Beginn der vergangenen Handelswoche kehrten die Käufer zur Wochenmitte wieder in Aktion und sorgten für eine erste Gegenbewegung. Der dabei entstandene – im Stundenchart ersichtliche – Aufwärtstrend, verläuft innerhalb eines engen Kanals.

Bezogen auf den vorangegangenen Aufwärtstrend besteht hier zunächst noch das Potential einer Ausdehnung dieser Phase bis in den Bereich des Drehbereichs um 1.580 USD bzw. des letzten Zwischenhochs um 1.594 USD.

Ein Ausbruch durch die Unterseite des Kanals zeichnet hingegen ein bärisches Bild.

Das Potential für Kursrückgänge lässt sich aus der Charthistorie anhand der Zwischentiefs bei 1.547 USD bzw. 1.536 USD beziffern.

Kurzfristige Anlaufmarken auf dem Weg zum ersten Support um 1.547 USD bieten die tieferliegenden Drehbereiche um 1.562 USD sowie 1.552 USD.

 

Gold konnte zuletzt glänzen. Doch sind diese Kursanstiege nachhaltig? 

Gold konnte zuletzt glänzen. Doch sind diese Kursanstiege nachhaltig? 

 


Disclaimer

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko. Durch Leverage kann Kapital schnell verloren werden. 73% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei Tickmill UK Ltd. Überlegen Sie sich, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Verlustrisiko einzugehen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge