Im Germany 30 dauert die Rally an – Goldpreis bewegt sich seitwärts weiter

CMC Markets: Im Germany 30 dauert die Rally an, allerdings hat sich der Index nun zur Oberkante des Trendkanals der Vorwochen begeben. Dies kann aufhalten und auch eine Konsolidierung nach sich ziehen. Dahingehend bleibt natürlich die Reaktion auf die noch anstehenden Wirtschaftsdaten am Nachmittag abzuwarten. Auch wird natürlich der Einfluss des US Marktes für den Rest der Woche stetig abnehmen. Dort kommt kein weiterer Kaufdruck mehr auf. Die eingeleitete Bewegung einer kleinen Rallyverschärfung ist derzeit aber im US 30 noch aktiv, was den Weg nach oben offen hält.

Im Euro Bund geht es nun auf neue kurzfristige Hochs, sodass sich die Chance bietet, nach oben weiter durchzustarten. Einen Widertand stellt nun erst das Hoch der vergangenen Monate dar.

Der Goldpreis bewegt sich seitwärts weiter, sodass jederzeit auch ein Abbruch der laufenden Erholung drohen kann. Hingegen rutscht der Ölpreis bereits leicht aus der Konsolidierung der Vortage nach unten heraus.

EUR/USD versucht eine Erholung, größere Kaufsignale sind aber noch nicht gegeben. EUR/JPY stabilisiert sich zwar, könnte aber die Konsolidierung noch einmal ausdehnen. –> Währungsrechner

Disclaimer

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 78% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge