Jungheinrich und Heli gründen Joint Venture

  • Joint Venture exklusiv verantwortlich für das Vermi etgeschäft von Flurförderzeugen von Jungheinrich und Heli im chine sischen Markt
  • Beide Partner halten je 50 Prozent am Joint Venture
  • Jungheinrichs langjährige, globale Expertise im Ver mietgeschäft, He- lis dichtes Netzwerk und das komplette Produktportfolio der beiden Partner machen das Joint Venture zum größten Vermie ter von Flurför- derzeugen in China


Jungheinrich AG

: Die Jungheinrich AG und Anhui Heli Co. Ltd. (Heli) gründen ein Joint Venture für die Vermietung von Flurförderzeugen im chinesischen Markt. Jungheinrich und Heli werden einen Anteil von jeweils 50 Prozent an dem Gemeinschaftsunternehmen halten. Das Stammkapital beträgt 200 Millionen RMB (

Anmerkung der Redaktion: Zum

Währungsrechner


). Hauptsitz des Unternehmens ist Shanghai. Start des operativen Geschäfts ist für Mitte 2016 geplant. Die Gründung des Joint Ventures steht noch unter den üblichen Genehmigungsvorbehalten.


Ein Logistik-Gigant entsteht!

Mit dem Joint Venture entsteht der größte Vermieter von Flurförderzeugen im chinesischen Markt. Jungheinrich hat als einer der weltweit führenden Lösungsanbieter der Intralogistik eine langjährige, globale Expertise im Vermietgeschäft. Heli, der größte chinesische Hersteller von Flurförderzeu gen, verfügt über das umfassendste Vertriebs- und Servicenetzwerk in China. Die Kombination beider Partner schafft ein Portfolio, das kein anderer Vermieter aufweisen kann. Hans-Georg Frey, Vorstandsvorsitzender der Jungheinrich AG: „Jungheinrich besitzt Expertise im Bereich Vermietung von Flurförderzeugen wie kein zweiter in der Intralogistik. Gepaart mit Helis umfassendem Vertriebsnetzwerk werden wir mit dem Joint Ven- ture den größten Vermieter im chinesischen Markt schaffen.“ Das Joint Venture umfasst das gesamte Produktportfolio von Jungheinrich und Heli und wird zukünftig exklusiv für die Vermietung von Flurförderzeugen in China zuständig sein.


Starke Positionierung im chinesischen Markt

Mit dem Portfolio der beiden Partner wird das Joint Venture zum Vollsortimenter, welches alle Produkte vom einfachen Handgabelhubwagen bis zum schweren verbrennungsmotorischen Gegengewichtsstapler anbietet. Das umfassende Netzwerk in ganz China garantiert sehr kurze Reaktionszeiten. Laufzeiten werden flexibel von einem Tag bis zu 60 Monaten angeboten. „Der Kunde profitiert von einer deutlich erweiterten Produktpalette, auf den Kunden zugeschnittenen Vermietlösungen und einem starken und verlässlichen Servicenetzwerk. Für Jungheinrich ist diese Partnerschaft ein wichtiger Schritt, die Position in China deutlich zu stärken und die gesetzten Wachstumsziele zu erreichen“, so Dr. Lars Brzoska, Vorstand Vertrieb der Jungheinrich AG.

 

.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge