Linde beschließt Dividende für das 4. Quartal 2023 und neues Aktienrückkaufprogramm in Höhe von 15 Milliarden US-Dollar

Finanznachrichten Linde plc (NYSE: LIN) gab bekannt, dass das Board of Directors eine Quartalsdividende von 1,275 US-Dollar pro Aktie beschlossen hat.

Die Dividende ist am 18. Dezember 2023 an die am 4. Dezember 2023 eingetragenen Aktionäre zahlbar.

Das Board of Directors hat außerdem ein neues Aktienrückkaufprogramm in Höhe von bis zu 15 Milliarden US-Dollar für Linde-Stammaktien beschlossen.

Das Unternehmen verfügt über eine Rückkaufsermächtigung in Höhe von 2 Milliarden US-Dollar im Rahmen seiner bereits angekündigten Rückkaufsermächtigung ab Februar 2022, so dass insgesamt 17 Milliarden US-Dollar für Aktienrückkäufe im Rahmen dieser Programme zur Verfügung stehen.

 

 

Linde Chief Executive Officer Sanjiv Lamba sagte:

“Unser Auftrag zur Kapitalallokation besteht darin, unser aktuelles Investment-Grade-Rating aufrechtzuerhalten und unsere Erfolgsbilanz der jährlichen Dividendenerhöhung fortzusetzen. Unsere oberste Priorität ist es, in hochwertige Wachstumschancen zu investieren und alle überschüssigen Barmittel durch ein Aktienrückkaufprogramm an die Aktionäre weiterzugeben.”

 

AT&T:

 

Themen im Artikel

Infos über Finanznachrichten

    Finanznachrichten:

    Hier finden Sie die aktuellsten Finanznachrichten auf broker-test.de.

    Disclaimer & Risikohinweis

    Für die oben stehende Mitteilung und angezeigtes Bild-, Ton- und Videomaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe unterhalb der Meldung) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Texte sowie den dazu gehörigen Bild-, Ton-, Video- und Informationsmaterialien. Bitte gehen Sie für weitergehende Informationen immer auf die Webseite des Herausgebers und informieren sich dort über die aktuellsten rechtlichen Rahmenbedingungen und Verwendungsmöglichkeiten.

    Offenlegung gemäß § 80 WpHG zwecks möglicher Interessenkonflikte

    Der Autor kann in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten investiert sein. Die Autoren der Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst. Veröffentlichungen, die bestimmte Situationen an den Finanzmärkten kommentieren sowie allgemeine Aussagen hinsichtlich der Finanzmärkte, stellen keine Beratung dar und können auch nicht als solche ausgelegt werden. Der Autor haftet nicht für Verluste, die direkt oder indirekt durch getroffene Handlungsentscheidungen in Bezug auf die Inhalte der Veröffentlichungen entstanden sind.

    Finanznachrichten News

    Weitere Trading News