Merck platziert Euro – Anleihen im Volumen von 2,1 Milliarden Euro

  • Emission letzter wichtiger Bestandteil der Finanzierung der Sigma-Aldrich-Transaktion
  • Drei Tranchen im Volumen zwischen 550 Mio € und 800 Mio € begeben
  • CFO Marcus Kuhnert: „ Erfolgreicher Abschluss der Kapitalmarkt- aktivitäten zur Sigma-Aldrich Akquisition“



Merck

, ein führendes Unternehmen für innovative und hochwertige Hightech- Produkte in den Bereichen Healthcare, Life Science und Performance Materials, hat heute über seine Tochtergesellschaft Merck Financial Services GmbH

erfolgreich Euro-Anleihen begeben. Sie dienen der Finanzierung der geplanten Akquisition des US -amerikanischen

Life -Science- Unternehmens Sigma- Aldrich.


Aufteilung der Summe in drei Teile

Dabei wurden insgesamt drei Tranchen emittiert: eine variabel verzinste Anleihe mit einer Laufzeit von 2 Jahren über 700Mio €, die mit 0,23 % über dem 3-Monats-EURIBOR verzinst wird,

sowie zwei fest verzinsliche Anleihen mit Laufzeiten von 4 Jahren (800 Mio € mit einem Kupon von 0,75 %) und 7 Jahren ( 550 Mio € mit einem Kupon von 1,375%). „Mit der Emission dieser Euro-Anleihe haben wir den Schlussstein

zu einer Reihe von Kapitalmarktaktivitäten zur Finanzierung der geplanten Sigma -Aldrich-Übernahme gesetzt. Insgesamt haben wir mit unseren Finanzierungsmaßnahmen einen sehr breiten Investorenkreis angesprochen. Der Erfolg aller unserer Anleihe-Emissionen zeigt deutlich, dass Merck mit seiner konservativen Finanzpolitik gut aufgestellt ist“, sagte Marcus Kuhnert, Chief Financial Officer von Merck.


Anleihen erfreuten sich großer Beliebtheit

Die jetzt begebene Anleihe war deutlich überzeichnet und fand bei einem breiten Kreis institutioneller Investoren wie Fondsmanagern, Versicherungen, Pensionsfonds und Banken großes Interesse. Als Bookrunner der Transaktion

wurden die Hausbanken von Merck beauftragt. Bereits im Dezember 2014 hatte Merck zur Finanzierung der geplanten Übernahme eine Euro -Hybridanleihe im Volumen von 1,5 Mrd€ emittiert. Im März 2015 platzierte Merck

dann eine US-Anleihe im Volumen von 4,0 Mrd US-Dollar .Die geplante Akquisition von Sigma-Aldrich für rund 17 Mrd US- Dollar, die im September 2014 bekanntgegeben wurde, ist Teil von Mercks Transformations -und Wachstumsprogramm „Fit für 2018“.



Redaktionstipp:

Börse Stuttgart startet neue Seminarreihe für Privatanleger

.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge