Morgenticker am 29.03.23: USA im Minus, Asien und DAX im Plus, Kryptos und Öl legen zu

XTB: Die US-Indizes beendeten den gestrigen Handel leicht schwächer. Der S&P 500 sank um 0,16%, der Dow Jones gab um 0,12% nach und der Nasdaq fiel um 0,45%. Der Small-Cap-Index Russell 2000 fiel um 0,06%.

– Die Indizes aus dem asiatisch-pazifischen Raum notieren heute höher. Der Nikkei legte um 1,1% zu, der S&P/ASX 200 handelte 0,2% höher, der Kospi blieb unverändert und der Nifty 50 gewann 0,1%. Die Indizes aus China werden 0,1-0,2% höher gehandelt, während der Hang Seng aus Hongkong um über 2% zulegt.

– Die DAX-Futures deuten auf eine leicht höhere Eröffnung der europäischen Sitzung heute hin.

– US-Energieministerin Granholm sagte, dass die Wiederauffüllung der strategischen Erdölreserven noch in diesem Jahr beginnen könnte.

– Shinichi Uchida, stellvertretender Gouverneur der Bank of Japan, sagte, dass die BoJ einen nicht realisierten Verlust von 50 Billionen JPY aus ihrem Anleihenportfolio erleiden würde, wenn die Rendite der 10-jährigen japanischen Anleihen auf 2% steigt (derzeit liegt die 10-jährige Rendite bei 0,3%).

– Die Vereinigten Staaten erklärten, China solle auf den Besuch des taiwanesischen Präsidenten in den Vereinigten Staaten nicht überreagieren. Dies, nachdem China davor gewarnt hatte, dass das Treffen zwischen US-Beamten und dem taiwanesischen Präsidenten als Provokation aufgefasst werden würde.

– Lee Bokhyun, Leiter der südkoreanischen Finanzaufsichtsbehörde, sagte, dass die südkoreanischen Behörden eine Aufhebung des Leerverkaufsverbots noch in diesem Jahr in Betracht ziehen werden. Das Verbot wurde zu Beginn der Covid-Pandemie verhängt.

– Die australische Inflationsrate hat sich im Februar von 7,4 auf 6,8% gegenüber dem Vorjahr verlangsamt (Erwartung 7,4%). Die Kerninflation sank von 7,6% im Januar auf 6,9% im Februar.

– Der API-Bericht deutet auf einen Rückgang der US-Ölvorräte um 6,08 Millionen Barrel hin (Erwartung +0,2 Millionen Barrel).

 

 

– Kryptowährungen notieren höher – Bitcoin steigt um 1,3%, Ethereum um 1,1% und Dogecoin springt um 2,4%.

– Energierohstoffe werden uneinheitlich gehandelt – Öl legt leicht zu, während die US-Erdgaspreise fallen.

– Edelmetalle geben angesichts des stärkeren USD nach – Gold fällt um 0,5%, Silber wird mit einem Minus von 0,7% gehandelt und Platin gibt um 0,6% nach.

– NZD und USD sind die wichtigsten Währungen mit der besten Performance, während JPY und AUD am stärksten nachgeben.

 

AUDUSD; Quelle: xStation5 von XTB

AUDUSD; Quelle: xStation5 von XTB

 

Der AUD wertet nach einem unerwartet niedrigen CPI-Wert für Februar ab. AUDUSD hat es nicht geschafft, den Widerstandsbereich von 0,6710 zu durchbrechen und zieht sich nun in Richtung des SMA200 (lila Linie) zurück.

Themen im Artikel

Infos über XTB

  • Online Broker
  • Daytrade Broker
  • Forex Broker
  • CFD Broker
  • Krypto Broker
XTB:

Das Handelsangebot von XTB umfasst eine Produktpalette von über 2.300 CFDs auf Aktien, ETFs, Aktienindizes, Rohstoffe, Devisen und Kryptowährungen. Zudem können bei XTB 3.500 echte Aktien und 400 ETFs der 16 größten Börsenplätze weltweit ab 10 Euro Mindestordervolumen ohne Kommission (bei mona...

Disclaimer & Risikohinweis

76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 78% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

XTB S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Joachimsthaler Straße 10 in 10719 Berlin, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. XTB S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

XTB News

Weitere Trading News