Morgenticker am 8. Juni 2020

XTB: – Die OPEC+ stimmte zu, die Vereinbarung über die Fördermengenkürzungen um einen Monat bis Ende Juli zu verlängern.

– Die Zahl der bestätigten Coronavirus-Fälle überstieg 7 Millionen, während die Gesamtzahl der Todesfälle sprunghaft auf über 400 Tausend anstieg. Fast 3,5 Millionen Menschen erholten sich.

– Den neuseeländischen Behörden zufolge gibt es keinen einzigen aktiven Fall von Covid-19 im Land. In den vergangenen 17 Tagen wurden im Land keine neuen Fälle gemeldet.

– Laut einem Bloomberg-Bericht traf sich Senats-Mehrheitsführer McConnell mit Beamten des Weißen Hauses, um über ein neues Konjunkturpaket zu diskutieren, das bis zu 1 Billion Dollar wert sein könnte.

– Tropensturm Cristobaler wird heute voraussichtlich die Nordküste des Golfs von Mexiko treffen.

 


 

– Der Handelsbilanzüberschuss Chinas erreichte im Mai einen Rekordstand von 62,93 Milliarden US-Dollar. Die Exporte wurden durch den Verkauf medizinischer Geräte angekurbelt, während der Wert der Importe aufgrund der niedrigeren Ölpreise geringer ausfiel.

– Die endgültigen BIP-Daten aus Japan zeigen, dass die Wirtschaft des Landes im 1. Quartal 2020 um 2,2% geschrumpft ist.

– Die Agrarrohstoffe gehen zurück, die Edelmetalle steigen, während der Handel mit den Industriemetallen gemischt ist. Der Ölpreis steigt nach der von der OPEC+ vereinbarten Verlängerung der Förderkürzungen.

– Das GBP und der JPY sind die Spitzenreiter unter den Hauptwährungen, während der CAD und der CHF am stärksten zurückbleiben.

 

Die deutliche Beschleunigung der Ausbreitung von Covid-19 in den Ländern Lateinamerikas überschattet die großen Anstrengungen, die die entwickelten Volkswirtschaften zur Bekämpfung der Krankheit und zur Verlangsamung ihrer Ausbreitung unternehmen. Quelle: worldometers, XTB  

Die deutliche Beschleunigung der Ausbreitung von Covid-19 in den Ländern Lateinamerikas überschattet die großen Anstrengungen, die die entwickelten Volkswirtschaften zur Bekämpfung der Krankheit und zur Verlangsamung ihrer Ausbreitung unternehmen. Quelle: worldometers, XTB

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge