SAP hebt Dividende trotz Corona-Pandemie an

SAP: Die Hauptversammlung der SAP SE hat am Mittwoch allen Vorschlägen der Verwaltung zugestimmt. Wegen der Corona-Pandemie fand die Hauptversammlung zum ersten Mal als rein virtuelle Veranstaltung statt. 6.100 Menschen haben die Veranstaltung online verfolgt.

Für das Geschäftsjahr 2019 erhalten die Aktionäre der SAP eine Dividende in Höhe von 1,58 Euro je Aktie (Vorjahr: 1,50 Euro). Die Gesamtausschüttung an die Aktionäre beträgt damit 1,86 Mrd. Euro.

Die Auszahlung der Dividende erfolgt voraussichtlich ab dem 26. Mai 2020. Die Aktionäre haben Vorstand und Aufsichtsrat für das Geschäftsjahr 2019 entlastet.

 


 

Die Hauptversammlung hat ferner die in 2020 auslaufenden Genehmigten Kapitalia verlängert. Damit werden nahezu gleichlautende Beschlüsse aus den Jahren 2010 und 2015, die nicht in Anspruch genommen worden waren, ersetzt und die Möglichkeit einer Kapitalerhöhung wird bis ins Jahr 2025 verlängert.

Mit einer Zustimmung von 78% hat die Hauptversammlung auch den Vorschlag für das überarbeitete System der Vorstandsvergütung angenommen. Dieses verknüft erstmalig erfolgreiches Handeln im Bezug auf die Nachhaltigkeit des Unternehmens mit der Vergütung des Vorstands.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge