Top 3 Charts der Woche: DE30, EURUSD, Kupfer

XTB: DE30 – Der globale Aktienmarkt entwickelt sich weiterhin positiv und der deutsche Leitindex ist da keine Ausnahme. Nach einer Pause über der abwärts gerichteten Trendlinie konnten die Bären nur eine geringfügige Korrektur vornehmen, die von den Käufern jedoch schnell wieder aufgeholt wurde. Der DE30 handelt bereits höher und nähert sich der Widerstandszone im Bereich von 11.800 bis 11.900 Punkten. Dort finden sich die lokalen Tiefststände von Februar und März 2018 sowie die 200-Tage-Linie. Die Bären könnten versuchen, diese Kombination zu nutzen, um die Kontrolle über den Markt zurückzugewinnen.

Für den Fall, dass sich dies als wahr erweist, wird die erste zu beobachtende Unterstützungsstufe in der Nähe des Tiefstands Anfang März lokalisiert.

Beachten Sie, dass in diesem Bereich auch der Trendkanal der drei 50-Tage-Linien zu finden ist, der in den vergangenen Monaten vom Kurs respektiert wurde.

 

Quelle: xStation 5

 

 


 

 

EURUSD
EURUSD ist ein weiterer interessanter Markt, den man beobachten sollte. Das FOMC beginnt heute seine Quartalssitzung und wird morgen Abend (19:00 Uhr) ein Update zu Wirtschaftsprognosen sowie zum “Dot-Chart” veröffentlichen. Fed-Chef Jerome Powell wird eine halbe Stunde später eine Pressekonferenz abhalten.

Betrachtet man die vergangenen vier FOMC-Treffen (blaue vertikale Linien), so zeigt sich, dass der EURUSD im Vorfeld der Sitzung tendenziell stärker war und nach der Sitzung deutlich zurückging. Der USD schwächte sich in den letzten Tagen ab und der EURUSD bewegt sich nahe an der Obergrenze des absteigenden Keilmusters.

Falls diese Formation jedoch lehrbuchartig ausgebildet werden sollte, könnte das Paar höher und mit einer möglichen Ausbruchsspanne bei 1,1550 ausbrechen.

Wird es diese Woche so sein oder sind wir nach der FOMC-Sitzung auf einen weiteren Tauchgang eingestellt?

 

Quelle: xStation 5

 


 

KUPFER (COPPER)
Kommen wir zu den Rohstoffen, genauer gesagt werfen wir einen Blick auf den Kupfermarkt. Das Industriemetall startete dank des Handelsoptimismus und des Fehlens der befürchteten starken Abschwächung der Weltwirtschaft hervorragend in das neue Jahr. Im Gegenzug gelingt dem Preis seit Jahresanfang ein Anstieg von 14%. Die Käufer konnten das Unterstützungsniveau bei 6.250 USD (grüne Ellipse) verteidigen.

Darüber hinaus kann im D1-Chart ein Flaggenmuster entdeckt werden und dies deutet darauf hin, dass im Falle von Preisanstiegen eine Aufwärtsbewegung in Richtung der 6.870 USD-Marke auf dem Spiel stehen könnte. Es sei darauf hingewiesen, dass die gleitenden Durchschnitte mit 50, 100 und 200 Perioden für die Käufer ein gutes Zeichen sind, was eine weitere Bestätigung für die positiven potenziellen Kupferwerte ist.

Das Scheitern der Gespräche zwischen den USA und China sowie der weitere Aufbau der Lagerbestände gehören zu den potenziellen Risikofaktoren, die den Preis länger im Handelsbereich halten könnten.

 

Quelle: xStation 5

 


Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge