USD/JPY steigt weiter an

XTBDer US Dollar-Index ist weiter auf Kurs in Richtung des ersten Ziels bei 100,00, aktuell bei 99,40. Heute stieg der Index um 0,34%, damit ist er der beste Index unter den G10 Währungen. 

 

Keine Frage, dass der Dollar stärker wird, jedoch muss man hinzuziehen, dass Der Yen und der Franken heute sehr schwach sind. USD/JPY  steigt weiter an, der Trend scheint sehr in Takt zu sein. Das Währungspaar begann im April nach der ersten Runde der Wahlen in Frankreich immer neue höhere Tiefs zu bilden.

USD/JPY ist aktuell sehr nah am Widerstand, der Trend ist immer noch aufwärts gerichtet. Quelle: xStation5
 

Der USD/CHF befindet sich ebenso in einem starken Aufwärtstrend, nachdem man am 05. Mai von der starken Nachfragezone abgeprallt ist. Es ist sehr wahrscheinlich, dass sich der Trend fortsetzt, sogar bis hin zu 1,0066. 
 

Die Price-Action sieht sehr bullisch aus, es gibt aktuell keine Zeichen für einen Abfall. Quelle: xStation5
 

Der Fokus für die Wahlen in Großbritannien im Juni ist nicht sehr groß, die Wahlen in Deutschland sind noch weiter weg. Aktuell dreht sich alles um die Fed.

.

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge