Viele Deutsche erwarten einen weiteren DAX-Absturz…

comdirect:

  • 46 Prozent der Bundesbürger denken, dass der DAX wieder stark fallen wird
  • Sinkende Sparlaune zeigt sich durch alle Anlageformen hinweg


Die starken Schwankungen beim DAX und die Sorge wegen der wirtschaftlichen Situation Chinas lassen die Deutschen skeptisch werden: 46 Prozent der Bundesbürger gehen davon aus, dass der DAX in den nächsten Wochen stark fallen wird. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage von comdirect. Sie zeigt darüber hinaus: Nach dem Absturz des Deutschen Aktienindex Ende August glaubt die Mehrheit der Deutschen (58 Prozent) nicht daran, dass der DAX in nächster Zeit noch einmal das alte Niveau mit Höchstständen von 12.000 und mehr erreichen wird, die im August vor dem Crash markiert wurden.

 

Investierte Anleger ziehen Gewinne ein
Die Skepsis der Deutschen schlägt sich auch in ihrem Anlageverhalten nieder: Während im Juli noch knapp ein Drittel der deutschen Sparer (31 Prozent) in Wertpapiere investierten, waren es im vergangenen Monat nur noch 26 Prozent. Das belegt der aktuelle Spar- und Anlageindex von comdirect. Er zeigt aber auch, dass die Deutschen momentan generell weniger dazu bereit sind, Geld beiseite zu legen. So ist der Index mit derzeit 94,3 Punkten um weitere 1,9 Punkte gesunken.

Quelle: comdirect bank AG

Zum Vergleich: Im Schnitt legte im Juli jeder Deutsche rund 108 Euro zurück. Im August waren es hingegen nur noch 105 Euro.

Top Ten Geldanlage: So legten die Deutschen im August ihre Ersparnisse an

1. Girokonto (58%)
2. Sparbuch (53%)
3. Tagesgeld (40%)
4. Bausparvertrag (32%)
5. Altersvorsorge (30%)
6. Lebensversicherung (27%)
6. Bargeld (27%)
8. Fonds (17%)
9. Festgeld (16%)
10. Aktien (13%)

Hintergrund zum comdirect Spar- und Anlageindex Der comdirect Spar- und Anlageindex erscheint monatlich und gibt Aufschluss darüber, ob Privatpersonen in Deutschland tendenziell eher sparen oder konsumieren. Der Index basiert auf einer repräsentativen Befragung von 1.600 Bundesbürgern, die vom Marktforschungsinstitut Toluna durchgeführt wird. Er spiegelt das Verhalten der Privatpersonen mit Blick auf ihre Anlagen und Ausgaben wider – und damit ihre Sparneigung.

Disclaimer

CFDs (Contracts for Difference) sind komplexe Finanzinstrumente und bergen aufgrund der Hebelwirkung ein hohes Risiko für Ihr eingesetztes Kapital. 78% der Privatanleger verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Stellen Sie daher sicher, daß Sie die Funktionsweise von CFDs verstehen und sich das Risiko eines Verlustes leisten können.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge