Weckruf der Bullen im GBPUSD

Tickmill: GBPUSD zeigte sich am Dienstag wieder von seiner starken Seite. Nicht ausgeschlossen, dass es hier bald zum nächsten Kursschub kommt.

Die Charts von EURDKK und CADJPY zeigen sich ebenfalls durchaus bullisch.

GBPUSD bricht aus Abwärtstrendkanal aus

 

Das Umkehrsignal vom 03. September am Jahrestief bei 1,19582 USD stieß am Markt auf so großes Interesse, dass die Kurse der FX-Paarung GBPUSD recht dynamisch über die Oberseite des Abwärtstrendkanals angestiegen sind. Technisch wurde damit der vorherige Abwärtstrend gebrochen, was weiteren Kursanstiegen Tür und Tor geöffnet hat.

 


 

Nach einem kurzen Rücksetzer in die Unterstützung um 1,23800 USD kam es gestern erneut zu steigenden Notierungen.

Setzt sich dieses Verhalten fort, untermauert das  die Chancen auf Kurszuwächse über das aktuelle Widerstandsband hinweg in den Bereich um 1,27500 USD.

 

EURDKK verharrt bullisch unter einer wichtigen Marke

 

Der am Jahrestief um 7,45520 DKK gestartete Aufwärtstrend im Währungspaar EURDKK erstreckt sich mittlerweile bis in den Widerstandsbereich um 7,46850 DKK. Hier sorgten Verkäufe zuletzt für ein Ende der Kurszuwächse und formen so die Basis für eine mögliche Topformation.

 


 

Bestätigt sich das Bild, stehen einer Korrektur über die Preisachse die Bereiche am Ausbruchslevel  um 7,46235 DKK sowie dem Trendtief bei 7,45890 DKK als Unterstützung zur Verfügung.

Verharren die Kurse weiter auf hohem Niveau, hat ein Ausbruch über den Widerstand das Potential, die Spikehochs um 7,47240 DKK anzulaufen.

 

Bullische Flaggenformation im CADJPY

 

Nachdem sich die Seitwärtsphase vom August zwischen 79,150 JPY und 80,240 JPY durch die Oberseite aufgelöst hat, entwickelte sich eine starke Kursdynamik in Richtung Widerstandslevel um 82,135 JPY. Die laufende Korrektur im Aufwärtstrend des CADJPY formiert sich derzeit innerhalb einer bullischen Flagge.

Der möglichen Korrekturausweitung stellen die Tagestiefs um 80,030 JPY bzw. 79,150 JPY sowie die Rangeoberseite um 80,240 JPY mögliche Pivotlevel.

Wenn die Flagge planmäßig über die obere Begrenzung aufgelöst wird, bieten sich neben dem Trendhoch bei 82,067 JPY die Level um 82,816 JPY und 83,816 JPY als planbare Wegpunkte für den laufenden Aufwärtstrend an.

 

 

Disclaimer

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko. Durch Leverage kann Kapital schnell verloren werden. 73% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei Tickmill UK Ltd. Überlegen Sie sich, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Verlustrisiko einzugehen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge