BNP Paribas startet Consorsbank als neue Digitalbankmarke

BNP Paribas startet Consorsbank als neue Digitalbankmarke:

  • Digitalbank Consorsbank will die Zukunft des Bankings gemeinsam mit ihren Kunden gestalten
  • Crowdfunding-Plattform, ein Personal-Finance-Management-Tool und neue mobile Apps sollen digitales Banking alltäglicher machen  


BNP Paribas gab in dieser Woche den Start der Consorsbank als neue Marke für digitales und mobiles Banking in Deutschland bekannt.   Die Consorsbank ersetzt den bisherigen Markennamen Cortal Consors und verdeutlicht den Wandel des Unternehmens vom 1994 gegründeten Online-Broker Cortal Consors hin zu einer digitalen Vollbank. Mit dem neuen Markenauftritt ist die Consorsbank – unter der Leitung von CEO Kai Friedrich – nun komplett in das Hello bank!-Modell von BNP Paribas integriert.  

Dabei setzen die Finanzexperten aus Nürnberg auf das Know-how der eigenen Finanz-Community und neue, innovative Tools. Dazu gehören der neue Finanzplaner (Personal Finance Management), eine neue universelle App und die Möglichkeit, sich über eine  Crowdfunding-Plattform an innovativen Ideen zu beteiligen. Darüber hinaus möchte die Consorsbank gemeinsam mit Kunden das Banking von morgen aktiv gestalten. Hierzu wird zum Start der Bereich "Ideen" initiiert, in dem jeder Kunde, ganz nach den Regeln des Social Webs, eigene Ansätze einbringen oder die Ideen anderer kommentieren und weiterentwickeln kann.  

"Digitalisierung und Umgang mit sozialen Medien haben unsere Lebensgewohnheiten massiv beeinflusst und verändert. Hierauf reagieren wir und übertragen die neuen Gewohnheiten und Selbstverständlichkeiten des digitalen Alltags auf die Art und Weise wie wir mit Geld umgehen", erklärt CEO Kai Friedrich.   

Banking so selbstverständlich wie Einkaufen im Internet  
Teilen, bewerten, liken, kommentieren: Die Stärken des Social Webs sind Interaktion, Engagement und Entertainment und werden im Konzept der Consorsbank konsequent umgesetzt. Durch moderne Banking-Tools, individuelle Beratungsangebote und eine vielfältige Finanz-Community fügt sich die  Consorsbank direkt in die Lebenswelt der Kunden ein.  

Fairness und Klarheit stehen – wie bei Cortal Consors – weiterhin im Fokus. Die bestehenden Angebote und Services der Direktbank bleiben erhalten: Tagesgeld, Wertpapierhandel, Girokonten, Kredite und Versicherungen gehören genau wie ein Angebot für aktive Trader-Kunden weiterhin zum Kern-Portfolio.  

Neue Bank, neue Tools

  • Finanzplaner
  • mobile App
  • Crowdfunding  

Zum Start der Consorsbank gibt es aber auch neue Produkte und Services
Der Finanzplaner bietet einen detaillierten Überblick über sämtliche Ausgaben und Einnahmen auf Giro-, Tagesgeld- und Verrechnungskonto (hier geht es zu den Informatione zu dem Consorsbank Banking Angebot). Er kategorisiert alle Umsätze und macht Einsparpotentiale sichtbar. Außerdem können eigene Kategorien und Stichwörter angelegt werden, die eine Selbstauswertung noch einfacher machen. Alle Daten werden grafisch in Diagrammen oder einer Zeitleiste dargestellt, natürlich auch auf dem Smartphone oder auf dem Tablet.  

Die Consorsbank-App beinhaltet für mobile Geräte nicht nur die Funktionen des neuen Finanzplaners. Sie enthält zudem sämtliche Finanz-Funktionen, die für Kunden einen echten Mehrwert darstellen: Neben aktuellen Marktdaten, Watchlisten und der Konto- und Depotverwaltung enthält sie auch stets aktuelle Nachrichten aus dem Handelsblatt, Dow Jones, n-tv oder Manager Magazin – und das in Form von Texten, Videos oder Podcasts. Darüber hinaus, weiß die App auch immer, wo sich gerade der nächste Geldautomat befindet. Die neue App passt sich in Design und Inhalt automatisch der Bildschirmgröße des mobilen Endgeräts an, auf dem sie genutzt wird.  

Den Wunsch nach neuen Anlageformen erfüllt die Consorsbank mit dem neuen Crowdfunding-Angebot. Über eine Kooperation mit Seedmatch können Kunden in spannende Start-ups investieren. Komplett überarbeitet wurde auch die Website der Consorsbank unter www.consorsbank.de. Begleitet wird der Start der Consorsbank von zahlreichen TV-Spots, verschiedenen Anzeigen-Motiven sowie einer großen Online-Kampagne.  

Die Consorsbank ist Teil der französischen Großbank BNP Paribas. Bis Dezember 2014 agierte die Consorsbank unter dem Namen Cortal Consors. Deutscher Hauptsitz der Direktbank ist Nürnberg. Mit einem umfassenden Angebot an Finanzdienstleistungen und -produkten ist die Consorsbank eine der führenden Direktbanken in Europa. Die Consorsbank möchte die Regeln des digitalen Lebens auf den Umgang mit Geld übertagen und gemeinsam mit ihren Kunden das Banking der Zukunft entwickeln.  

BNP Paribas ist mit mehr als 180.000 Mitarbeitern in 75 Ländern vertreten, davon über 140.000 in Europa. Die Gruppe belegt in ihren drei Kern-Geschäftsfeldern Schlüsselpositionen: Retail Banking, Investment Solutions und Corporate & Investment Banking. In Europa hat die Gruppe vier Heimatmärkte (Belgien, Frankreich, Italien und Luxemburg) und BNP Paribas Personal Finance ist bei Konsumentenkrediten Marktführer. BNP Paribas baut derzeit ihr Geschäftsmodell einer integrierten Privatkundenbank in den Mittelmeerländern, in der Türkei und in Osteuropa aus und verfügt zudem über ein umfangreiches Netzwerk im Westen der USA. Im Corporate & Investment Banking und im Bereich Investment Solutions hält die Gruppe Spitzenpositionen in Europa, hat eine starke Präsenz in Amerika und verzeichnet starkes und nachhaltiges Wachstum in Asien-Pazifik.  

In Deutschland ist die BNP Paribas Gruppe seit 1947 aktiv und hat sich mit 13 Geschäftseinheiten erfolgreich am Markt positioniert. Privatkunden, Unternehmen und institutionelle Kunden werden von rund 4.000 Mitarbeitern bundesweit an 19 Standorten betreut. Das breit aufgestellte Produkt- und Dienstleistungsangebot von BNP Paribas entspricht nahezu dem einer Universalbank.

Dow Jones Analyse: Ein weiterer Höchststand!

Der Aufwärtstrend im Dow Jones ist intakt und hat im Zuge seiner Bewegungsphase die 29.000er-Marke überschritten und zum Handelsende auch über dieser geschlossen.Die Abfolge von höheren Hochs und h…

Hausse ohne Ende – DAX lauert – MDAX auf Rekordhoch

Sie ahnen es sicher schon Die Wall Street hat schon wieder neue Hochs markiert. Und nun erwacht auch der DAX – in Frankfurt rückt endlich das Allzeithoch in greifbare Nähe. Der kleine Bruder MDAX m…

Wochenausblick: DAX nähert sich Allzeithoch

In der abgelaufenen Woche legten die Aktienbarometer mehrheitlich zu. Für gute Stimmung sorgten das erste Handelsabkommen zwischen den USA und China sowie ein guter Start in die Berichtssaison. So …

Fonds: Technologieaktien ziehen

Gute bis sehr gute Nachfrage prägt den Handel mit aktiv verwalteten Fonds zu Jahresbeginn. Als klare Gewinner sieht Jan Duisberg Publikumsfonds mit Technologieaktien. Das liege nicht zuletzt an dem…

Aktie im Fokus: SAP auf Rekordniveau – und nun?

Im Langfristchart präsentiert sich das Wertpapier des Softwareunternehmens SAP übergeordnet stark, im abgelaufenen Jahr gelang es der Aktie annähernd 50 Prozent an Wert zuzulegen und dabei ein Jahr…

Die EZB und der Euro-Dollar-Kurs

Auch wenn die Zentralbanken 2019 erneut zu den wichtigsten Treibern der Kapitalmärkte zählten, kann man nicht behaupten, dass der Ratssitzung der Europäischen Zentralbank (EZB) am kommenden Donners…

Silberpreis – Trendlinie als Taktgeber

Ähnlich wie Gold brach Silber Ende Dezember aus einer Bullenflagge aus, die den Preis mit 18,95 US-Dollar zwischenzeitlich auf den höchsten Stand seit 6. September beförderte. In der Folge zog sich…

Aktie im Fokus: Siemens Healthineers – Analysten sehen Kursziele bis zu 50 Euro

Die Aktie des MDAX-Konzerns Siemens Healthineers notierte am 26. November 2019 auf einem letzten Zwischenhoch von 44,80 Euro. Das Wertpapier korrigierte danach bis auf ein Verlaufstief vom 14. Janu…

Palladium- und Platinpreis im Höhenrausch

Der Goldpreis konnte sich in den letzten Tagen wieder etwas stabilisieren. Vom Tiefpunkt bei $1535 erholte sich der Preis zur Wochenmitte um $20 auf $1.557 je Feinunze. Der Markt ist weiterhin daru…