Antizyklisches (Investitions-)Verhalten

Antizyklische Anleger verhalten sich dem allgemeinen Markttrend entgegengesetzt, eben antizyklisch. Das heißt, sie kaufen bei fallenden und verkaufen bei steigenden (Aktien-)Kursen. Verhält man sich bei Investitionen hingegen marktkonform, spricht man von einer prozyklischen Anlagestrategie.