Skip to content
MENUMENU

Wofür werden die Seltenen Erden gebraucht?

Die Seltenen Erden sind heute in der Industrie stark gefragt. In vielen industriellen Anwendungen sind sie zur Herstellung von Hightech-Produkten unerlässlich.

Man benötigt die seltenen Metalle u.a. im Windkraftanlagenbau, bei LCD/LED-Bildschirmen, in Smartphones, in Notebooks und im Solaranlagenbau.

Analysten zufolge liegt der Umsatz mit direkter oder indirekter Abhängigkeit von Seltenen Erden jährlich bei ca. drei Billionen Euro.

Seltene Erden in Magneten

 

Die Magnetindustrie nutzt die Seltenen Erden im Bereich der Fertigung von sogenannten Permanentmagneten. Die Bereiche in dieser Industrie reichen hin bis zur Automobilindustrie, die durch die Verwendung von Seltenen Erden eine erhöhte Kraftstoffeffizienz bei Verbrennungsmotoren erzielt.

Das Seltenerdmetall Neodym wird z.B. zur Herstellung von Neodym-Eisen-Bor-Magneten verwendet. Das Besondere an dieser Art von Magneten ist die 1.300-fache Belastung des Eigengewichts.

Die seltenen Metalle werden aber auch in vielen Legierungen benötigt, die ganz spezielle Zwecke erfüllen, sei dies bei einfachen alltäglichen Gebrauchsgegenständen der Elektroindustrie, wie z.B. bei Kopfhörern, Lautsprechern, Festplatten oder Servomotoren so wie bei vielen Anwendungen in der Automobilindustrie im Bereich der Hybrid-Technologie oder bei der Katalysatorentechnologie.

Seltene Erden in der Optik

 

Die Nachfrage kommt unter anderem auch aus der Glasindustrie, die die seltenen Stoffe für Glättungs- und Poliervorgänge und zum Teil auch für Einfärbungen der Gläser nutzt. Es entstehen so Gläser mit einer enormen Reinheit.

Ebenso werden die Stoffe zur Fertigung von Linsen von höchster Qualität genutzt. Diese Linsen und Glaskörper finden ihre abschließende Verwendung z.B. auch in Teleskopen (bis hin zu Hightech-Teleskopen wie dem Weltraum-Teleskop Hubble).

Weitere Nachfrage kommt auch aus dem Bereich der keramischen Industrie und der Laser-Industrie. Hier werden die Seltenen Erden für Hochleistungswerkstoffe benötigt.

In der Laser-Industrie werden durch die Seltenerdmetalle verbesserte Laserkristalle gefertigt, die vor allem die Leuchtkraft und Energiedichte optimieren.

Elektronik und Elektrotechnik

 

Eines der größten Anwendungsbereiche ist die Elektroindustrie. Hier werden durch Seltenerdmetalle stark leistungsfähige Kondensatoren hergestellt - sogenannte Hochleistungskondensatoren.

Ferner fabriziert man supraleitende Elektrokomponenten und optimiert die Leistungsfähigkeit von elektronischen Speichern (Arbeitsspeichern/RAM).

Die Sparten "Consumer-Electronic" der großen Technologiekonzerne benötigen die seltenen Metalle z.B. für viele Endgeräte im Bereich HiFi, LCD/LED, Plasma.

Luft- und Raumfahrt

 

Der wichtigste Bereich ist die Sicherheits-Technologie, Nuklear-Technologie und vor allem die Rüstungs-Industrie. Hersteller von Raketen, Düsentriebwerken (z.B. für Kampfjets) Steuerungselektronik, Drohnen (unbemannte Flugkörper), Raumfahrzeugen, Satelliten, Hochtechnologiewaffen, aber auch Sprengstoffen benötigen die Seltenerdmetalle.

Auch bei der Abschirmung der Radioaktivität werden die Metalle benötigt. Eine Gesamtliste zu allen Anwendungen der Seltenerdmetalle wird jeden Katalog sprengen. Durch immer wieder neue Technologie wird immer wieder ein weiterer Bedarf an den Metallen spürbar. Die Nachfrage erhöht sich tendenziell eher noch weiter.

Fakt ist - Seltenerdmetalle werden zur Herstellung aller wichtigen Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts benötigt. In der Forschung sind die seltenen Metalle nicht wegzudenken, z.B. in der Brennstoffzellentechnologie.

 

Erfahren Sie mehr über Seltene Erden: