Admiral Markets: DAX-Fahrplan vom 20.08.2012

Die 7.000er-Marke hat der DAX genommen, und das Ergebnis der letzten Handelswoche ist ein kleineres Wochenplus von 0,6 Prozent. Wir hatten schon für letzte Woche mit sinkenden Kursen gerechnet – aber eine kleine Verzögerung ändert nichts an unserer Meinung. Die extrem niedrigen Umsätze der letzten Tage machen das Plus nicht aussagekräftiger. Warten wir also gemeinsam auf die Korrektur nach unten.

 

Markttechnisch:

 

Nachdem wir die Marke von 7.052 erreicht haben, sollte es ab hier direkt in Richtung 6.762 gehen. Bestätigungslevel für die letzte Bewegung dieses Hochs wären die 7.052.

 

Ist doch eigentlich ganz einfach, oder? Wir müssen gestehen, das wäre uns doch zu einfach! Wir haben noch kein direktes Abschlussmuster, deswegen könnten wir uns vorstellen, dass der Montag erst einmal leicht positiv eröffnet und noch ein paar Punkte draufsattelt, bis so um 6.077 – um dann den Abschluss zu finden. Oder es geht wie gesagt bereits ab 7.052 auf direktem Wege abwärts.

 

Mit dem DAX sollte man auch immer den Dow im Auge behalten. Dieser hat noch ein bisschen Platz bis 13.336. Das Hoch lag bis jetzt bei 13.278. Doch hier ist auch zu beachten, dass der Dow im TK vor seinem Widerstand bei 12.284 sitzt und deshalb hier schon abprallen könnte.

 

Zurück zum DAX: Hier sind die Levels (Schlüssel) gleich geblieben (für Bullen und Bären). Beachten wir den ersten Schlüssel bei 6.762.

 

Bleibt die Korrektur hier hängen, so werden wir nochmals die Hochs um 7.052 ansteuern, um ein eventuelles Abschlussmuster zu generieren. Es besteht sogar die Möglichkeit, dass die Bullen noch einmal die 7.157/7.202 angreifen (muss nicht sein, sollte aber im Hinterkopf bleiben) – denn in der „Bärflagge“, in der wir uns im Augenblick befinden, endet meistens das Abschlussmuster mit einem DT  oder einer SKS.

 

Die 6.752 sind als der Schlüssel für einen erneuten Angriff nach oben oder für die Beendigung der Topbildungsphase anzusehen.

 

Der  zweite Schlüssel sind die 7.077 auf Tagesschlussbasis für einen Angriff auf die 7.157/7.202. Ein Tagesschluss unter 6.747 würde auf ein Ziel um 6.191 hindeuten.

 

Erste Anlaufstation dürften dann die 6.625/6.586 sein. Hier gilt es aufzupassen, denn es könnte sich nur um eine reine Pullback-Bewegung handeln, wenn der DAX an dieser Marke direkt abprallt.

 

Darüber hinaus sollten die 6.847 beachtet werden. Kommt der DAX nicht mehr über diese Marke hinaus, so dürften die unteren Ziele erscheinen.

 

Für uns bleiben die Muster immer noch korrektiv im kurzfristigen AWT. Übergeordnet befinden wir uns also noch in einem intakten Bärenmarkt. Wir gehen weiterhin davon aus, dass dieser bald wieder aufgenommen wird und keine neuen Hochs über 7.214 kreiert werden!

 

Wichtige Termine in der kommenden Handelswoche zu aktuellen Ereignissen/News finden Sie in unserem deutschen Handelskalender.
 

Zeit

Währ.

Ereignis

Prognose

Vorherige

Montag, August 13

01:50

JPY

Japanisches BIP (Quartal)P

0.6%

1.2%

Dienstag, August 14

00:45

NZD

Kern Einzelhandelsumsätze Neuseelands (Quartal)

1.0%

-2.5%

00:45

NZD

Einzelhandelsumsätze in Neuseeland (Quartal)

0.7%

-1.5%

01:01

GBP

RICS Hauspreisbilanzen des Vereinigten Königreichs

-23,00%

-22,00%

01:50

JPY

Geldpolitsches Besprechungsprotokoll Japan

 

 

01:50

JPY

Japans Tertiär Index (Monat)

-0.3%

0.7%

03:30

AUD

NAB Geschäftsvertrauen

 

-3

07:30

EUR

Französische Verbraucherpreisinflation (Monat)

-0.2%

0.0%

07:30

EUR

Französisches BIP (Quartal)P

-0.1%

0.0%

08:00

EUR

Deutsches BIP (Quartal)P

0.2%

0.5%

08:00

EUR

Deutsches BIP (Jahr)P

1.0%

1.7%

08:45

EUR

Non-farm Gehaltsabrechnungen in Frankreich (Quartal)

-0.1%

0.1%

09:15

CHF

Schweizer Erzeugerpreisindex (Monat)

-0.2%

-0.3%

10:30

GBP

Index der Verbraucherpreise im Vereinigten Königreich (Jahr)

2.1%

2.1%

10:30

GBP

Verbraucherpreisinflation des Vereinigten Königreichs (Jahr)

2.3%

2.4%

10:30

GBP

Verbraucherpreisinflation des Vereinigten Königreichs (Monat)

-0.1%

-0.4%

11:00

EUR

Eurozonen BIP (Quartal)P

-0.2%

0.0%

11:00

EUR

Konjunkturerwartungen der Deutschen ZEW

-19,3

-19,6

11:00

EUR

Industrieproduktion der Eurozone (Monat)

-0.7%

0.6%

11:00

EUR

Konjunkturerwartungen der Eurozonen ZEW

-19,1

-22,3

14:30

USD

Kern EPI der USA (Monat)

0.2%

0.2%

14:30

USD

Kern Einzelhandelsumsätze der USA (Monat)

0.4%

-0.4%

14:30

USD

Erzeugerpreisindex der USA (Monat)

0.2%

0.1%

14:30

USD

Einzelhandelsumsätze in den USA (Monat)

0.3%

-0.5%

14:30

USD

Erzeugerpreisindex der USA (Jahr)

0.5%

0.7%

14:30

USD

Kern EPI der USA (Jahr)

2.3%

2.6%

Mittwoch, August 15

Feiertag

 

Italien – Mariä Himmelfahrt

 

 

Feiertag

 

Österreich – Mariä Himmelfahrt

 

 

Feiertag

 

Polen – Mariä Himmelfahrt

 

 

02:30

AUD

Westpac Konsumentenstimmung Australien

 

3.70%

03:30

AUD

Australischer Lohnpreisindex (Quartal)

0.8%

0.9%

10:30

GBP

Durchschnittsverdienstindex + Bonus im Vereinigten Königreich

1.8%

1.5%

10:30

GBP

Veränderung der Arbeitslosenstatistik des Vereinigten Königreichs

6.0K

6.1K

10:30

GBP

MPC Versammlungsprotokoll

 

 

14:30

USD

Index der Verbraucherpreise in den U.S.A. (Monat)

0.2%

0.2%

14:30

USD

Verbraucherpreisinflation der USA (Monat)

0.2%

0.0%

14:30

USD

NY Empire State Herstellungsaktivität USA

7

7,4

14:30

USD

Verbraucherpreisinflation der USA (Jahr)

1.5%

1.7%

14:30

USD

Index der Verbraucherpreise in den U.S.A. (Jahr)

2.2%

2.2%

15:00

USD

TIC Langzeit-Investitionen in den USA

63.0B

55.0B

15:15

USD

Industrieproduktion der USA (Monat)

0.5%

0.4%

Donnerstag, August 16

10:30

GBP

Einzelhandelsumsätze im Vereinigten Königreich (Monat)

-0.1%

0.1%

10:30

GBP

Einzelhandelsumsätze im Vereinigten Königreich (Jahr)

1.4%

1.6%

11:00

EUR

Eurozonen Verbraucherpreisindex (Jahr)

2.4%

2.4%

11:00

EUR

Eurozonen Kern VPI (Jahr)

1.9%

1.6%

14:30

USD

Baugenehmigungen in den USA

0.765M

0.755M

14:30

CAD

Erwerb ausländischer Wertpapiere in Kanada

10.67B

26.11B

14:30

USD

Beginne der Wohnungsbauten in den USA

0.757M

0.760M

14:30

CAD

Kanadischer Produktionsverkauf (Monat)

0.40%

-0.40%

14:30

USD

Anträge auf Arbeitslosenhilfe in den USA

364K

361K

14:30

USD

Weitergeführte Anträge auf Arbeitslosenhilfe

3300K

3332K

16:00

USD

Philly Fed Herstellungsindex

-4,5

-12,9

Freitag, August 17

00:45

NZD

EPI Eingabe Neuseelands (Quartal)

 

0.3%

14:30

CAD

Index der Verbraucherpreise in Kanada (Monat)

0.2%

-0.4%

14:30

CAD

Verbraucherpreisinflation Kanadas (Monat)

0.2%

-0.4%

14:30

CAD

Verbraucherpreisinflation Kanadas (Jahr)

2.0%

1.5%

15:55

USD

Universität zu Michigan KonjunkturerwartungsindexP

72,5

72,3


von Jens Chrzanowski

Disclaimer

Diese Publikation liefert Markteinschätzungen, unabhängig davon, mit welchem Instrument ggf. getradet wird. Admiral Markets ist Forex & CFD Broker, sollten Sie den Basiswert als CFD traden, beachten Sie bitte: Forex & CFDs sind Hebelprodukte und nicht für jeden geeignet! Der Hebel multipliziert Ihre Gewinne, aber auch die Verluste. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76 % der Retail Kunden verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Die Basisinformationsblätter („KID”) zu den Handelsinstrumenten finden Sie hier (https://admiralmarkets.de/start-trading/kontoeroeffnung-leicht-gemacht/antraege-dokumente), den ausführlichen Hinweis zu Marktkommentaren hier und den ausführlichen Warnhinweis zu Handelsrisiken über folgenden Link: DISCLAIMER: https://admiralmarkets.de/risikohinweis Die Autoren können ganz oder teilweise in den besprochenen Werten investiert sein. Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar: Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge