Admiral Markets erneut zum besten CFD-Broker gekürt

Admiral Markets: Der internationale Forex- und CFD-Broker Admiral Markets konnte sich auch 2020 bei der Wahl zum Broker des Jahres von Brokerwahl.de durchsetzen und sich den ersten Platz in der Kategorie „CFD-Broker“ sichern. Bereits im Vorjahr konnte sich der Finanzdienstleister vor der Konkurrenz platzieren und verteidigte diesen Erfolg auch in diesem Jahr souverän. Die von broker-test.de durchgeführte Wahl zählt seit nunmehr 20 Jahren zu den wichtigsten Awards in der Finanzbranche.

Ein Platz auf dem Siegertreppchen bei der Wahl zum Broker des Jahres der Internetplattform Broker-Test.de hat bei Admiral Markets mittlerweile Tradition. Seit der Eröffnung der deutschen Dependance im Jahr 2011 befand sich der Broker immer unter den Top Drei der CFD-Broker in Deutschland und im vergangenen Jahr erstmals auf dem ersten Platz. Diesen Erfolg konnte das deutsche Team aus Berlin nun in der 20. Jubiläumsausgabe der Wahl verteidigen.

„Der Markt für Finanzdienstleister und damit auch für uns Broker entwickelt sich beständig und immer schneller weiter. Umso mehr freuen wir uns, dass wir dieser Herausforderung offensichtlich gewachsen sind und unseren Kunden den Service bieten, den sie von uns erwarten“, freut sich Vorstandsmitglied der Admiral Markets Group Jens Chrzanowski über die Titelverteidigung.

„Auszeichnungen wie die Brokerwahl sind für uns besonders wichtig, denn hier erhalten wir das ungefilterte und ehrliche Feedback unserer Kunden. Ihnen gilt an dieser Stelle unser besonderer Dank für ihre Stimme. Darüber hinaus möchten wir die Gelegenheit nutzen und ihnen versichern, dass wir auch in Zukunft in gewohnter Qualität für sie da sein werden – sowohl in den aktuell herausfordernden als auch in künftigen, hoffentlich einfacheren Zeiten“, so Chrzanowski weiter.

 


 

Neben der Kundenumfrage des Deutschen Kundeninstituts (DKI), bei der Admiral Markets ebenfalls unter die Top-Broker Deutschlands gewählt wurde, gilt die Brokerwahl als einer der bekanntesten und angesehensten Awards der Branche. An der 20. Wahl haben sich vom 03. bis 31. März über 49.000 Trader beteiligt. Damit haben an der Jubiläumswahl rund 13.000 mehr Trader teilgenommen als im Vorjahr.

Wer sich selbst von der herausragenden Arbeit von Admiral Markets überzeugen möchte, kann dies gerne online tun: Unter https://admiralmarkets.de/ stehen alle Informationen zu Kontomodellen, Demokonten und den umfangreichen Weiterbildungsmöglichkeiten zur Verfügung. Zudem informiert der Broker hier auch über seine regelmäßigen Sonderaktionen. CFDs sind spekulative Hebelprodukte, bei denen erfahrene und selbstentscheidende Kunden Online auf steigende oder fallende Kurse setzen können. Durch den Hebeleffekt bei CFDs können die Gewinne oder die Verluste dabei stark multipliziert werden.

Disclaimer & Risikohinweis

71 % der Retail Kunden verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

Diese Publikation liefert Markteinschätzungen, unabhängig davon, mit welchem Instrument ggf. getradet wird. Admiral Markets ist Forex & CFD Broker, sollten Sie den Basiswert als CFD traden, beachten Sie bitte: Forex & CFDs sind Hebelprodukte und nicht für jeden geeignet! Der Hebel multipliziert Ihre Gewinne, aber auch die Verluste. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Die Basisinformationsblätter („KID”) zu den Handelsinstrumenten finden Sie hier (https://admiralmarkets.de/start-trading/kontoeroeffnung-leicht-gemacht/antraege-dokumente), den ausführlichen Hinweis zu Marktkommentaren hier und den ausführlichen Warnhinweis zu Handelsrisiken über folgenden Link: DISCLAIMER: https://admiralmarkets.de/risikohinweis Die Autoren können ganz oder teilweise in den besprochenen Werten investiert sein. Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar: Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge