Admiral Markets erweitert MetaTrader um neue Features

Nachdem Admiral Markets erst vor einigen Wochen seine kostenlose Erweiterung Admiral.Supreme für den MetaTrader 4 veröffentlicht hat (Broker-Test berichtete), gibt es nun bereits das erste Update mit zwei neuen Features, die auf Wunsch vieler Kunden implementiert wurden.

Admiral freehand drawing erlaubt es den Nutzern, frei und ohne Aufwand mit der Maus im Chart zu zeichnen. Die Farben kann der Nutzer frei einstellen und unerwünschte Markierungen lassen sich ganz einfach und schnell mit dem "X" der Tastatur wieder entfernen. "Die einfachsten Dinge sind oft die Besten", freut sich Jens Chrzanowski von Admiral Markets über die neuen Add-Ons. „Freies Zeichnen und Markierungen in unterschiedlichen Farben sind wirklich keine Zauberei – aber meines Wissens bietet noch kein anderer MT4-Broker diese Funktion an. Wir haben auf Kundenwunsch an einer Implementierung gearbeitet und sind stolz, dies nun anbieten zu können. ‚The best things in life are free‘ – und unsere sinnvollen Erweiterungen für den MetaTrader sind es auch für unsere Kunden!“

Das zweite neue Feature ist Admiral Local Time. Die Standard-Zeitzone im MT4 von Admiral Markets ist EET, Eastern European Time. Diese Zeitstempelung gilt auch weiterhin für alle Dokumentationen und das Orderbuch – aber zusätzlich lässt sich nun die eigene Zeitzone direkt im Chart einblenden. Damit entfallen Irritationen und zeitraubende Berechnungen unterschiedlicher Zeitzonen, denn man sieht sofort seine heimische Zeit im Chart.

 

 
Admiral.Supreme ist für alle Demo- und Livekonten von Admiral Markets kostenlos nutzbar und kann auf der Homepage von Admiral Markets heruntergeladen werden.

Disclaimer

Diese Publikation liefert Markteinschätzungen, unabhängig davon, mit welchem Instrument ggf. getradet wird. Admiral Markets ist Forex & CFD Broker, sollten Sie den Basiswert als CFD traden, beachten Sie bitte: Forex & CFDs sind Hebelprodukte und nicht für jeden geeignet! Der Hebel multipliziert Ihre Gewinne, aber auch die Verluste. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76 % der Retail Kunden verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Die Basisinformationsblätter („KID”) zu den Handelsinstrumenten finden Sie hier (https://admiralmarkets.de/start-trading/kontoeroeffnung-leicht-gemacht/antraege-dokumente), den ausführlichen Hinweis zu Marktkommentaren hier und den ausführlichen Warnhinweis zu Handelsrisiken über folgenden Link: DISCLAIMER: https://admiralmarkets.de/risikohinweis Die Autoren können ganz oder teilweise in den besprochenen Werten investiert sein. Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar: Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge