Aktie im Fokus: Alibaba – das Amazon Chinas wankt

ActivTrades: Belastungsprobe 1: Die US-Wertpapieraufsichtsbehörde „SEC“ (Securities Exchange Commission) hat die Aktie von Alibaba (BABA) zur schwarzen Liste derer hinzugefügt, die an den US-Börsen ein Delisting fürchten müssen.

Der Konzernleitung von Alibaba zufolge arbeitet man daran das Delisting an der NYSE zu vermieden, damit man parallel zum Listing an der Hong Kong Stock Exchange weiterhin in den USA via ADR-Programm (American Depositary Receipts entsprechen einem Zertifikat, das von einer Investmentbank konstruiert wird, um so die Aktien von Alibaba an der NYSE handelbar zu machen) handelbar bleiben kann.

Wie bei so vielen chinesischen Firmen, die an den US-Börsen via ADR gelistet sind und auch auf der schwarzen Liste der SEC sind, wird Alibaba vorgeworfen Bilanzierungsrichtlinien und US-Bilanzierungsstandards nicht eingehalten zu haben oder noch immer nicht einzuhalten.

Dennoch haben die Konzerne etwas Zeit, um sich den Regeln zu fügen – bis zum Frühjahr 2024 nämlich.

 


 

Belastungsprobe 2:

Ungeachtet der heutigen Quartalszahlen von Alibaba dominiert die Aktion des japanischen Alibaba-Großinvestors „SoftBank“. Einem Bericht der Londoner Financial Times zufolge hat SoftBank 22 Milliarden US-Dollar in Cash über Derivate aufgenommen, die die Alibaba-Anteile in den kommenden Jahren stark abbauen würden.

Mit den sogenannten „prepaid forward contracts“ hat der Großinvestor SoftBank mehr als die Hälfte seiner Anteile von Alibaba faktisch schon verkauft, kann aber dennoch bei Bedarf weiter an diesen Anteilen festhalten.

Softbank hält immer noch rund ein Fünftel der Alibaba-Aktien, folglich haben diese Deals das Zeug dazu die Aktie von Alibaba weiter zum Wanken zu bringen.

Die heutigen Quartalszahlen könnten ein EPS von 1,52 US-Dollar bei einem Umsatz von rund 30,05 Milliarden US-Dollar hervorbringen.

 

Alibaba – was sagt die Charttechnik?

Die Chartanalyse erfolgt im Tageschartbild. Als Referenzwert gilt der CFD auf die an der New Yorker Wertpapierbörse NYSE gehandelten ADRs von Alibaba.

Der Kursverlauf vom letzten hier für die Analyse relevanten Zwischentief des 15. März 2022 von 74,010 US-Dollar bis zum Zwischenhoch des 08. Juli 2022 von 125,820 US-Dollar, könnte zur Ermittlung der nächsten Ziele zur Ober- und Unterseite genutzt werden.

 


 

An diesen beiden Startmarken könnte eine Fibonacci-Analyse angelegt werden.

Die dann von der webbasierten Handelsplattform „ActivTrader“ ausgeworfenen Fibonacci-Retracements und Fibonacci-Projektionen könnten der Ermittlung der künftigen Widerstände und Unterstützungen dienen.

 

Quelle: ActivTrader

Quelle: ActivTrader

 

Auf der Oberseite wären die Widerstände von 106,029 US-Dollar (0.382%), 113,593 US-Dollar (0.236%) und 125,0820 US-Dollar (0.00%) abzuleiten.

Ein weiterer Widerstand wäre das 0.236prozentige Fibonacci-Retracement der langfristigen Fibonacci-Analyse von 131,891 US-Dollar.

Zur Unterseite könnte die Marke von 74,010 US-Dollar (1.00%), sowie die Projektionen zur Unterseite von 61,783 US-Dollar (1.2360%), 54,219 US-Dollar (1.382%) und 41,991 US-Dollar (1.618%) als Unterstützungen herangezogen werden.

Dem Chartbild wurden hier auch die beiden EMAs (EMA100 in blauer Farbe und EMA200 in roter Farbe) hinzugefügt.

Das 0.236prozentige Fibonacci-Retracement von 113,593 US-Dollar liegt hier zum Zeitpunkt dieser Analyse im Dunstkreis der EMA200 – hier wäre das Kursziel für die Oberseite zu verorten.

Außerdem befindet sich dort noch eine offene Kurslücke, die bei 120,68 US-Dollar geschlossen wäre.

Zur Unterseite wäre ein Rückfall bis zum letzten Verlaufstief von 74,010 US-Dollar möglich.

Der Relative-Strength-Index (RSI) weist zum Zeitpunkt dieser Analyse jedoch mit 41,56 Punkten auf eine technisch neutral zu wertende Marktverfassung hin.

 

Disclaimer & Risikohinweis

68% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageauskunft dar. Sie wurden nicht im Einklang mit den rechtlichen Anforderungen erstellt, welche eine unabhängige Anlageauskunft fördern soll, und ist demnach als Marketingmitteilung zu verstehen. Die Informationen beinhalten keine Auskunft über ActivTrades Preise, oder ein Angebot oder Aufforderung zu einer Transaktion in irgendeinem Finanzinstrument. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Information gegeben. Alle Informationen berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele und die Finanzsituation der Empfänger. Renditeentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator zukünftiger Entwicklungen. ActivTrades bietet ausschließlich einen Auftragsdurchführungsservice an. Folglich geschieht der Handel auf Basis dieser Information auf eigenes Risiko.

Weitere Trading News Weitere Trading News