Aktie im Fokus: Enbridge Inc. – bis zu 6,6 Prozent Dividendenpotenzial

Freedom FinanceDas Anlageportfolio des kanadischen Unternehmens Enbridge Inc. setzt sich aus großen Infrastrukturprojekten im Energiesektor zusammen. Die wichtigsten davon sind: ein Netz von Pipelines für Rohöl, Ölprodukte und Erdgas, Projekte im Zusammenhang mit erneuerbarer Energie usw.

Die Geschäftsaktivitäten des Unternehmens sind in fünf Segmente unterteilt:

  • Beförderung von Erdöl und Erdölprodukten durch das Pipelinenetz
  • Beförderung von Gas
  • Lieferung von Gas an die Verbraucher
  • Erzeugung von grüner Energie
  • Lieferung von Energie an die Verbraucher

 

Warum uns die Aktie von Enbridge gefällt?

Im April 2021 hat unser Team bereits eine Anlageidee für die Aktie von Enbridge vorgestellt. Die Empfehlung war erfolgreich: Innerhalb von sechs Monaten stieg der Aktienkurs um 11,2 %, während darüber hinaus eine Dividende von $2,02 pro Aktie ausgeschüttet wurde, was für eine zusätzliche Rendite von 5,5 % sorgte.

Die Gesamtrendite des Investments belief sich somit auf 16,7 % für 6 Monate.

Im aktuellen Umfeld ist unser Analystenteam weiterhin positiv für Enbridge gestimmt. Hier sind die wichtigsten Gründe, warum das Unternehmen seine Dividendenzahlungen stabil halten und seine Kapitalisierung mittelfristig ein moderates Wachstum aufweisen dürfte.

 

Grund 1: Stabiles Geschäft

Der Hauptvorteil von Enbridge ist die Nachhaltigkeit, die es dem Unternehmen ermöglicht hat, die jüngste Wirtschaftskrise erfolgreich zu überwinden. Zwei Aspekte unterstreichen diese Stabilität:

  1. Das Bestehen eines Monopols. Die Beförderung von Öl und Gas wird auch weiterhin von großer Bedeutung sein, insbesondere vor dem Hintergrund steigender Preise. Die Hauptnutznießer der derzeitigen Situation sind Unternehmen, die Eigentümer von Pipelinenetzen sind. Enbridge ist das wettbewerbsfähigste Unternehmen in seinem Sektor, da es niedrige Beförderungskosten bietet und gleichzeitig über eines der größten Pipelinenetze verfügt.

    Die Bürokratie in Kanada erschwert den Erhalt von Genehmigungen für neue Pipelines und stellt für neue Marktteilnehmer ein erhebliches Hindernis dar. Daher besteht für Enbridge keine Gefahr, dass die Gewinnspannen aufgrund eines stärkeren Wettbewerbs sinken könnten.

    Außerdem ist die Nachfrage nach den Services von Enbridge zur Beförderung von Erdölprodukten aufgrund des Standorts der Pipeline des Unternehmens nach wie vor hoch: Sie verbindet die Ölförderanlagen mit den Raffinerien, die entlang des Golfs von Mexiko gebaut wurden. Diese Raffinerien sind am besten für schweres und billiges Rohöl geeignet, während eine Umstellung auf andere Sorten des “schwarzen Goldes” für sie nicht rentabel wäre.

  2. Langfristige Verträge mit festen Tarifen. Die Erdgas- und Erdöltransporte durch Enbridge werden von der Regierung stark reguliert, mit langfristigen Verträgen und daher relativ stabilen Cashflows. Die Tarife für die Services werden mit der Canadian Association of Petroleum Producers abgestimmt und von der lokalen Regulierungsbehörde (Canada Energy Regulator) kontrolliert. Anzumerken ist, dass das Versorgungsnetz und die Hauptpipeline durch Take-or-Pay-Verträge gestützt werden: Im Rahmen solcher Verträge wird der Kunde mit einer Strafe belegt, wenn er die vertraglich vereinbarte Kapazität nicht nutzt. Dank dieses Ansatzes sind nur 2 % des Cashflows von Enbridge direkt von den Rohstoffpreisen abhängig.

So kann Enbridge einen stabilen prognostizierbaren Cashflow generieren, den das Unternehmen als Dividende an die Aktionäre ausschütten und in neue Projekte investieren will.

 


 

Grund 2: Entwicklung neuer Projekte und Investitionen in erneuerbare Energie

Enbridge ist dabei, seine Anlagen zu erweitern und zu modernisieren. Dazu gehören die Modernisierung von Versorgungseinrichtungen und Gas- und Ölpipelines sowie der Bau weiterer Projekte für erneuerbare Energie.

Das Unternehmen plant, bis 2023 17 Milliarden kanadische Dollar für dieses Programm bereitzustellen. Bis Ende 2021 hofft Enbridge, 10 Milliarden kanadische Dollar zu realisieren.

Nach Schätzungen des Managements wird Enbridge nach der Dividendenauszahlung über einen verfügbaren Cashflow von 5-6 Milliarden kanadische Dollar (3,9-4,7 Milliarden US-Dollar) verfügen, der zur weiteren Steigerung des Unternehmenswerts verwendet werden soll.

Davon werden etwa 3 bis 4 Milliarden kanadische Dollar (2,4 bis 3,1 Milliarden US-Dollar) zur Finanzierung des Umweltprogramms verwendet.

Darüber hinaus plant Enbridge, sein Portfolio an Projekten zur Erzeugung erneuerbarer Energie zu erweitern. Das Unternehmen baut Offshore-Windparks in Europa: Saint Nazaire (2022), Fécamp (2023) und Calvados (2024); es realisiert derzeit 4 neue Solarparks mit einer Gesamtinvestition von 0,5 Milliarden kanadische Dollar.

Das Unternehmen plant jedoch die Entwicklung weiterer 10-15 Solarkraftwerke. Die Umsetzung dieser Projekte wird zu einer schrittweisen Umstellung auf grüne Energie und zur Diversifizierung des Anlagenportfolios beitragen.

Dank seines langfristigen Investitionsprogramms plant das Unternehmen, das EBITDA bis 2023 um mehr als 2 Milliarden kanadische Dollar zu steigern, was zu einer höheren Dividendenausschüttung und zu einer Steigerung des Unternehmenswerts beitragen würde.

 

Grund 3: Finanzlage

In den ersten drei Quartalen des Jahres 2021 stieg der Umsatz von Enbridge um 18,8 % auf 34,5 Milliarden kanadische Dollar. Gleichzeitig stieg das bereinigte EBITDA um 2,4 % auf 10,3 Milliarden kanadische Dollar.

Der bereinigte Gewinn stieg deutlich auf 4,35 Milliarden kanadische Dollar, verglichen mit 1,52 Milliarden kanadische Dollar im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Der abgezinste Cashflow pro Aktie belief sich auf 3,73 kanadische Dollar. Das Management erwartet für dieses Jahr ein bereinigtes EBITDA in der Größenordnung von 13,9-14,3 Milliarden kanadische Dollar und einen abgezinsten Cashflow pro Aktie in der Größenordnung von 4,7-5 kanadische Dollar.

Enbridge ist mit einer Verschuldung von 70,9 Milliarden kanadische Dollar und 451 Millionen kanadische Dollar an Barmitteln in der Bilanz weiterhin stark fremdfinanziert. Das aktuelle Verhältnis von Schulden zum EBITDA beträgt 4,9x und liegt innerhalb des Zielbereichs von 4,5x – 5,0x.

Nach Ansicht des Managements ist dieser Verschuldungsgrad für Enbridge also angemessen. Darüber hinaus verfügt das Unternehmen über ein Investment-Grade-Rating von BBB+.

Neben der Erhöhung der Dividendenausschüttung ist ein Aktienrückkauf im Wert von 2 Milliarden kanadische Dollar geplant, der den Wert des Unternehmens ebenfalls steigern wird. Derzeit erscheint die Aktie von Enbridge angesichts der Multiplikatoren unterbewertet, insbesondere beim P/FCF: EV/S – 2,4x, EV/EBITDA – 15,1x, PE – 17,8x.

Im November haben mehrere Investmentgesellschaften ihren Ausblick für die Aktie von Enbridge angehoben:

  • UBS Group – 54 CAD
  • National Bankshares – 54 CAD
  • Royal Bank of Canada – 54 CAD
  • Tudor Pickering – 54 CAD
  • TD Securities – 57 CAD

 


 

Tradingidee in Kürze

  • Ticker: ENB.US
  • Einstiegskurs: $39.50
  • Kursziel: $50
  • Potenzial: 26,6%
  • Potenzielle Dividendenrendite: 6,6 %
  • Zeithorizont: 12 Monate
  • Risiko: Mittel
  • Positionsgröße: 2 %

 

Wie man die Anlageidee umsetzt

  1. Kaufen Sie die Aktie bei $39.50.
  2. Weisen Sie dem Investment nicht mehr als 1-2 % Ihres Portfoliobetrags zu. Sie können die Empfehlungen unserer Analysten nutzen, um ein ausgewogenes Portfolio aufzubauen.
  3. Verkaufen Sie die Aktie, wenn der Kurs einen Wert von $50 erreicht hat.

Disclaimer & Risikohinweis

Freedom Finance Europe Ltd bietet Finanzdienstleistungen in der Europäischen Union gemäß der CIF 275/15-Lizenz für alle Arten von Aktivitäten an, die von Unternehmen benötigt werden, erteilt von der Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC) am 20.05.2015.

Haftungsausschluss: Weitere Informationen sind auf Anfrage erhältlich. Anlagen in Wertpapieren und anderen Finanzinstrumenten sind immer mit Risiken eines Kapitalverlusts verbunden. Der Kunde ist aufgefordert, sich selbst zu informieren und sich mit den Risikohinweisen vertraut zu machen. Meinungen und Einschätzungen sind die Grundlagen unserer Beurteilung zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Materials und können ohne Vorankündigung geändert werden. Provisionen, Gebühren oder andere Abgaben können die finanzielle Rendite mindern. Die vergangene Wertentwicklung ist kein Indikator für zukünftige Ergebnisse. Dieses Material ist nicht als Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten gedacht. Die hierin enthaltenen Meinungen und Empfehlungen berücksichtigen nicht die individuellen Umstände, Ziele oder Bedürfnisse des Kunden und stellen keine Anlageberatung dar. Der Empfänger dieses Dokuments muss seine eigenen, unabhängigen Entscheidungen über die hierin genannten Wertpapiere oder Finanzinstrumente treffen. Die Informationen stammen aus Quellen, die von Freedom Finance Cyprus Ltd. oder seinen verbundenen Unternehmen und/oder Tochtergesellschaften (insgesamt Freedom Finance) als zuverlässig erachtet werden, aber sie garantieren nicht ihre Vollständigkeit oder Richtigkeit, mit Ausnahme von etwaigen Angaben hinsichtlich der Offenlegungen gegenüber der FFCY und/oder ihre verbundenen Unternehmen und die Beteiligung des Analysten an dem Emittenten, der Gegenstand der Untersuchung ist. Sofern nicht anders angegeben sind alle Preise Richtwerte zum Zeitpunkt des Börsenschlusses für die besprochenen Wertpapiere.

Weitere Trading News Weitere Trading News