Aktie im Fokus: Goldman Sachs hält Volkswagen für stark unterbewertet

flatex: Die Vorzugsaktie des DAX-Konzerns Volkswagen bildete am 23. Januar 2018 ihr letztes Zwischenhoch bei 192,46 Euro aus. Danach korrigierte das Wertpapier bis auf ein Verlaufstief vom 05. März 2018 auf 151,32 Euro an.

Aufgrund dieses Kursverlaufs könnten die nächsten Auf- und Abwärtssequenzen näher identifiziert werden. Die Widerstände fänden sich bei 161,04 Euro, 167,04 Euro, 171,90 Euro, 176,74 Euro, 182,74 Euro, 192,46 Euro. Die Unterstützungen kämen bei 151,32 Euro und 141,60 Euro in Betracht.

Die Experten von Goldman Sachs vergaben ein Kursziel von 241,00 Euro. Dieses Ziel könnte jedoch aufgrund eine Langfristcharts vom Hoch bei 262,48 bis zum Tief von 86,33 Euro zu ermitteln sein. Es findet sich recht mittig der beiden Widerstände von 220,85 und 262,48 Euro.

Weitere Aktien-Analysen:

BMW plant Dividendenerhöhung um fast 15%
BMW zahlt nicht nur seinen festangestellten Mitarbeitern am Standort Deutschland die höchste Erfolgsbeteiligung im Wettbewerbsvergleich, sondern erhöht auch die Dividende. Die BMW-Dividende soll knapp 15% höher als bisher ausfallen und damit auf einen neuen Höchstwert steigen…

Covestro – Kursrakete aus Leverkusen
Aus charttechnischer Sicht stellt die Unterstützung von 82,00 Euro eine Kernunterstützung dar und sollte unbedingt im Auge behalten werden. Ein erneutes Unterschreiten könnte zu einem Rutsch in das Unterstützungs-Niveau von rund 75,00 Euro führen. Sollte es jedoch…

Aktie im Fokus: Verizon – 200 Tage Linie im Visier
Aktien im Fokus: Lufthansa – Steht ein neuer Höhenflug bevor?

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73,1% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge