Beiersdorf AG: Stark in das neue Geschäftsjahr

  • Umsatzwachstum im Konzern von 4,8 %
  • Consumer steigert Umsatz um 3,0 %
  • tesa erzielt deutliches Umsatzplus von 13,5 %
  • Gesamtprognose für 2017 bestätigt


Beiersdorf AG: Die Beiersdorf AG ist in das Geschäftsjahr 2017 mit einem kräftigen Wachstumsschub gestartet. Das Unternehmen steigerte den Konzernumsatz in den ersten drei Monaten organisch um 4,8 %. Nominal lag er mit 1.801 Mio. € sogar um 7,7 % über dem Vorjahresniveau von 1.673 Mio. €.

 

Kräftig zugelegt
"Beiersdorf hat sein Wachstum weiter beschleunigt und im ersten Quartal 2017 erneut kräftig zugelegt und substanzielle Marktanteile hinzugewonnen. Das gilt für beide Unternehmensbereiche – für Consumer und für tesa. tesa hat einen besonders kräftigen Umsatzschub erzielt und damit seine starke Stellung auf dem Weltmarkt unterstrichen. Auch Consumer hat ein deutliches Umsatzplus in einem insgesamt rückläufigen Marktumfeld erwirtschaftet. Wir blicken daher trotz fortbestehender Risiken in den Märkten mit vorsichtigem Optimismus in die Zukunft", sagte Stefan F. Heidenreich, Vorstandsvorsitzender der Beiersdorf AG.

Der Konzernumsatz lag in den ersten drei Monaten organisch um 4,8 % über dem Vorjahr. Das Wachstum wurde durch die Entwicklung der Wechselkurse um 3,1 Prozentpunkte erhöht. Strukturelle Effekte verringerten das Wachstum um 0,2 Prozentpunkte. Nominal lag der Konzernumsatz mit 1.801 Mio. € um 7,7 % über dem Vorjahr (1.673 Mio. €).

 

 

Solide Entwicklung des Umsatzes
Der Unternehmensbereich Consumer erreichte in den ersten drei Monaten ein organisches Umsatzwachstum von 3,0 %. Das Wachstum wurde durch Wechselkurseffekte um 3,5 Prozentpunkte erhöht. Strukturelle Effekte reduzierten das Wachstum um 0,2 Prozentpunkte. Nominal stieg der Umsatz somit um 6,3 % auf 1.484 Mio. € (Vorjahr: 1.396 Mio. €). Basis für das Wachstum war eine gute Entwicklung in Europa. In Amerika stieg der Umsatz insbesondere durch eine gute Entwicklung in Lateinamerika. Die Region Afrika/Asien/Australien trug ebenfalls zum Wachstum im Bereich Consumer bei. Weltweit wurde in vielen Märkten die Marktposition gestärkt und Marktanteile hinzugewonnen.

Alle Kernmarken trugen zum Umsatzwachstum bei. Der Umsatz von NIVEA stieg um 3,5 %. Eucerin entwickelte sich mit 3,3 %. Hansaplast legte um 3,8 % zu. La Prairie konnte die starke Umsatzentwicklung fortsetzen und erreichte einen Umsatzanstieg von 10,5 %.

Ausblick 2017

Wir gehen für das Geschäftsjahr 2017 im Unternehmensbereich Consumer von einem über der Marktentwicklung liegenden Umsatzwachstum von 3−4 % aus. Die operative EBIT-Umsatzrendite erwarten wir leicht über dem Vorjahreswert. Bei tesa rechnen wir jetzt mit einem Umsatzwachstum von 4−5 %. Die operative EBIT-Umsatzrendite erwarten wir jetzt auf Vorjahresniveau. Auf Basis der Prognose der beiden Geschäftsbereiche ergibt sich für den Konzern ein erwartetes Umsatzwachstum von 3−4 %. Die operative EBIT-Umsatzrendite des Konzerns soll leicht über dem Vorjahr liegen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge